Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 332384

Mit dem Berufseinstiegsbegleiter und dem Berufsberater zum richtigen Beruf

Chemnitz, (lifePR) - Um abschlussgefährdeten Schülern zu einem Schulabschluss zu verhelfen und den Übergang von Schule in Beruf zu ermöglichen, arbeiten in ganz Sachsen demnächst Berufseinstiegsbegleiter an nahezu allen Schulen, um Jungen und Mädchen bei dem Weg in das Berufsleben zu unterstützen.

"Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich aktuell positiv. Die Arbeitslosigkeit sinkt, die Beschäftigung steigt und die gemeldeten freien Stellen befinden sich auf hohem Niveau. Allerdings steigen die Bedarfe der sächsischen Arbeitgeber nach gut ausgebildeten Fachkräften. Hier spielt der Rückgang der Bevölkerung eine wesentliche Rolle. Demnächst werden wir in Sachsen voraussichtlich weniger Einsteiger in das Berufsleben verzeichnen, als Ältere aus diesem aussteigen", erklärt Jutta Cordt, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit. "Deswegen freue ich mich, dass es uns - gemeinsam mit dem Kultusministerium gelungen ist, junge Menschen auf dem Weg in den Beruf noch besser als bisher zu unterstützen."

Unter dem Motto "Prävention statt Reparatur" arbeiten persönliche Coaches - die Berufseinstiegsbegleiter - mit den Schülern zusammen und unterstützen sie ab der Klassenstufe 8 bis zum Abschluss in der Schule sowie bei der Wahl eines geeigneten Ausbildungsberufes.

"Bei uns zählt jeder Schüler. Wir müssen lernschwächeren Schülern die bestmögliche Unterstützung anbieten, damit ihre Leistungsbereitschaft steigt und sie einen guten Einstieg ins Arbeitsleben finden. Wir können es uns nicht leisten, potentielle Fachkräfte zu verlieren", so Kultusministerin Brunhild Kurth. "Die Jugendlichen haben eine Chance auf einen Arbeitsplatz verdient, auch wenn ihnen das Lernen etwas schwerer fällt als Anderen. Auch sie haben Stärken und Talente, von denen Arbeitgeber profitieren."

Um künftig allen Interessenten in Sachsen diese Unterstützung zu bieten, investieren die Bundesagentur für Arbeit in Sachsen und das Kultusministerium gemeinsam in die Berufseinstiegsbegleitung. Ab Herbst 2012 gibt es in Sachsen eine Erweiterung der Berufseinstiegsbegleitung. Ziel ist es, dass allen Mittelschulen dieses Angebot zur Verfügung steht.

Die Leistungen der Berufseinstiegsbegleiter ergänzen die Arbeit der Berufsberater der Arbeitsagenturen. Die Berufseinsteiger fördern die Interessen, Fähigkeiten und Stärken des jeweiligen Schülers und entwickeln darauf abgestellte berufliche Perspektiven. Die Unterstützung erfolgt mindestens bis zum Ende des ersten halben Jahres des Ausbildungsverhältnisses.

Derzeit findet ein fachlicher Austausch zwischen Arbeitsagentur, Kultusministerium, Schulen, Berufseinstiegsbegleitern und Schülern statt, um das Projekt stetig weiter zu verbessern. Die erste Fachtagung findet heute (17. Juli 2012) im Rahmen eines Bildungskettenfrühstücks in Leipzig statt.

Hintergrundinformation:

Zu den Leistungen der Berufseinstiegsbegleiter gehört beispielsweise die Unterstützung

- der Jugendlichen bei der Persönlichkeitsentwicklung
- zur Erlangung der Ausbildungsreife
- zur Erreichung des Schulabschlusses
- bei der Berufsorientierung und Berufswahl

Weitere Informationen: www.bildungsketten.de

Kontakte zu Berufseinstiegsbegleitern, Schülern und Schulen erhalten Sie über die Pressestelle der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit.

Telefon: 0371 / 9118 612
Mail: Sachsen.PresseMarketing@arbeitsagentur.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dualer Studiengang Management im Handel B.A. erarbeitet Konzept zur Standortoptimierung für die STAPLES (Deutschland) GmbH

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Sieben Studierende des Dualen Studiengangs Management im Handel B.A. (DSMiH) der Fakultät 1 – Wirtschaftswissensch­aften „School of International...

Spannend, vielfältig und richtig cool

, Bildung & Karriere, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

„Eigentlich wollte ich Krankenschwester oder Optikerin werden, dann habe ich mich doch für die Verwaltung entschieden. Und ich muss sagen: Das...

Mehr Chancen für Menschen mit Behinderung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Heute wurde im Integrationshotel Leipzig die Vereinbarung zum Ausbau der Zusammenarbeit zwischen dem Kommunalen Sozialverband Sachsen und der...

Disclaimer