Montag, 25. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 335990

Chemnitzer Arbeitsmarkt bleibt stabil

Chemnitz, (lifePR) - Im Chemnitzer Agenturbezirk sind aktuell 22.966 Frauen und Männer ohne Arbeit, das entspricht einer Quote von 8,9 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen ist in Stadt und Landkreis rückläufig – Agenturbezirk minus 0,8 Prozent, Chemnitz Stadt minus 1,3 Prozent, Landkreis Mittelsachsen minus 1,1 Prozent. Die Arbeitskräftenachfrage ist zum Vormonat um 6,6 Prozent gestiegen.

„Der Arbeitsmarkt in Chemnitz bleibt stabil. Die Arbeitslosigkeit ist erneut zurückgegangen und die Arbeitskräftenachfrage hat im Juli wieder angezogen. Insbesondere Verarbeitendes Gewerbe und Baubranche meldeten die meisten Stellen“, kommentiert Corinna Wasilkow, stellvertretende Agenturleiterin in Chemnitz, die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt. „Durch das Ausbildungs- und Schulende gibt es zwar auch mehr jüngere Arbeitslose als im Juni. Diese Werte liegen aber deutlich unter denen des Vorjahres. Unser Focus ist in den nächsten Wochen darauf gerichtet, diese Jugendlichen in eine Ausbildung oder in einen Job zu vermitteln. Schulabgängern wollen wir den Weg in Ausbildung ebnen. So bieten wir weitere Last-Minute-Ausbildungsbörsen am 22. August von 14 – 18 Uhr in Chemnitz und Freiberg an“, sagt Corinna Wasilkow, stellvertretende Agenturleiterin in Chemnitz.

Ausbildungsmarkt: Derzeit sind 2.045 Bewerber um einen Ausbildungsplatz bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit gemeldet, minus 4,3 Prozent zum Vorjahr. 485 Mädchen und Jungen sind in der Region aktuell noch auf der Suche. Dem gegenüber stehen 2.414 gemeldete Ausbildungsstellen zur Verfügung, 2,4 Prozent mehr als im Juli 2011. Darunter derzeit unbesetzt sind noch 780.

Rechnet man zur Anzahl der Arbeitslosen die 7.607 Personen hinzu, die sich beispielsweise beruflich weiterbilden oder an Arbeitsmarktmaßnahmen teilnehmen, erhält man die Zahl der Unterbeschäftigten in Höhe von 30.573 Personen. Das sind 3.362 oder 9,9 Prozent weniger als im Juli 2011. Die Unterbeschäftigungsquote liegt im Agenturbezirk Chemnitz bei 11,6 Prozent (Vorjahr 13,0 Prozent).

Blick in die Region:

Agenturbezirk Chemnitz

22.966 Personen arbeitslos gemeldet
1.464 weniger als im Juli letzen Jahres
181 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,9 Prozent

Stadt Chemnitz

13.026 Personen arbeitslos gemeldet
856 weniger als im Juli letzen Jahres
166 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 10,6 Prozent

Landkreis Mittelsachsen

13.905 Personen arbeitslos gemeldet
1.167 weniger als im Juli letzen Jahres
154 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,1 Prozent

Region Flöha

1.252 Personen arbeitslos gemeldet
129 weniger als im Juli letzen Jahres
28 mehr als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,3 Prozent

Region Freiberg

3.791 Personen arbeitslos gemeldet
122 mehr als im Juli letzen Jahres
28 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,3 Prozent

Region Hainichen

2.584 Personen arbeitslos gemeldet
252 weniger als im Juli letzen Jahres
19 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 8,1 Prozent

Region Rochlitz

2.313 Personen arbeitslos gemeldet
349 weniger als im Juli letzen Jahres
4 mehr als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 7,3 Prozent

Hinweis für Redaktionen im Landkreis Mittelsachen:
Region Döbeln (AA Oschatz)

3.965 Personen arbeitslos gemeldet
559 weniger als im Juli letzen Jahres
139 weniger als im Vormonat
Die Arbeitslosenquote liegt bei 11,1 Prozent

Zum Chemnitzer Agenturbezirk gehören die Stadt Chemnitz und die Altkreise Freiberg und Mittweida. Die Angaben zum Landkreis Mittelsachsen beziehen sich auf die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im gesamten Landkreis, einschließlich der Region Döbeln.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Aktuelle Änderung der Mautpflicht

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Ab 1. Juli 2018 werden neben den Autobahnen und autobahnähnlichen Bundesstraßen auch alle sonstigen Bundesstraßen in die streckenabhängige Lkw-Maut...

Hochschule Worms und Deutsche Flugsicherung starten dualen Studiengang

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Die Hochschule Worms und die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bieten den angehenden Fluglotsen eine Alternative zum Direkteinstieg. Ab dem Sommersemester...

Studierende des Bachelorstudiengangs Logistik der TH Wildau profitieren von Kooperation mit Universität in Georgien

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Am 20. Juni trafen sich Studierende des Bachelorstudiengangs Logistik der Technischen Hochschule Wildau zu einem Erfahrungsaustausch. Die einen...

Disclaimer