Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 79448

Berufswahl-Chat am 15. Dezember unter http://chat.abi.de

Chemnitz, (lifePR) - Wer mit 25 Jahren den Arbeitsmarkt betritt und bis zur Rente mit 67 durcharbeitet, wird knapp 10.000 Tage in seinem Beruf verbringen - ein guter Grund, sich vorher genau zu überlegen, was man beruflich machen möchte.

Doch wie findet man seinen Traumberuf? Wie schätzt man seine eigenen Interessen und Fähigkeiten, Stärken und Schwächen richtig ein? Welche Strategien helfen bei der Selbst- und der Berufsfindung? Und ist eine Ausbildung oder ein Studium der bessere Karriereeinstieg?

Diese und ähnliche Fragen zur Berufswahl können Abiturienten am 15. Dezember von 16.00 bis 17.30 Uhr im abi-Chat stellen. Antworten werden Berufsberater der Agenturen für Arbeit und Studienberater der Hochschulen.

Um teilzunehmen genügt es, sich um 16 Uhr unter http://chat.abi.de einzuloggen und die Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (redaktion@abi.de ) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das online veröffentlicht wird.

Mit dem Portal und dem begleitenden Magazin "abi - dein Weg in Studium und Beruf" informiert die Bundesagentur für Arbeit Schülerinnen und Schüler zu Fragen der Studienwahl und Berufsentscheidung, zu Chancen auf dem Arbeitsmarkt und über Trends in der Berufswelt. In regelmäßigen Abständen werden im abi-Portal Chats veranstaltet und jeweils rechtzeitig in Magazin, Portal und Newsletter angekündigt.

www.abi.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer