Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 191811

BERUFE-TV wird mobil - Bundesagentur für Arbeit startet erstes App

Chemnitz, (lifePR) - Wussten Sie schon, dass Pferdewirte keine Kneipe betreiben und ein Geigenbogen aus über 30 Einzelteilen besteht, die in 100 Arbeitsschritten zusammengefügt werden?

Was stellen Werkzeugmechaniker her, und was machen eigentlich Rechtspfleger?

Jeder kann sich jetzt noch leichter über Berufe informieren, denn ab sofort stellt die Bundesagentur für Arbeit (BA) eine kostenlose BERUFE.TV-Applikation im App-Store bereit.

So genannte Apps (Applikationen) sind kleine Programme, die sich auf Smartphones und mobilen Geräten installieren lassen. Nach dem Download können Filme in guter Qualität jederzeit und beliebig oft auf dem iPhone, iPod touch und iPad aufgerufen werden.

Aktuell gibt es heute bereits über 10 Milliarden App-Downloads weltweit. Nach Einschätzung von Experten wird sich die Anzahl der mobilen Anwendungen in den nächsten zwei Jahren verfünffachen. Dabei spielt der Bereich Bildung mit einem Anteil von 39 Prozent der Downloads eine bedeutende Rolle.

Mehr über die BERUFE.TV App erfahren Sie auch direkt auf BERUFE.TV

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer