Freitag, 20. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 280386

Arbeitsagentur beim Jugendtag Chemnitz dabei

Veranstaltung lockt am 14. Januar mit Trends für Jugendweihe und Zukunft

Chemnitz, (lifePR) - Am 14. Januar 2012 findet zum ersten Mal der Jugendtag Chemnitz statt. Von 13.00 - 18.00 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 in den Räumen der Tanzschule Köhler- Schimmel in der Brückenstraße 6 über Trends rund um die Jugendweihe informieren. Das Angebot reicht von Tipps zur Jugendweiheparty über das perfekte Styling und Outfit, neue Frisurentrends, Fotoaktionen, Geschenketipps bis hin zur Zukunftsplanung.

Die Berufsberatung der Chemnitzer Arbeitsagentur beteiligt sich mit einem Sprechtag für Eltern und Schüler. "Unsere Berufsberater erklären im persönlichen Gespräch, wie jeder seine Wunschausbildung finden kann und worauf es bei der Entscheidung für einen Beruf ankommt. Auch die Eltern können mit ihren Fragen gerne zu uns kommen. Es ist wichtiger denn je, frühzeitig mit der beruflichen Orientierung der Schüler zu beginnen. Wir wollen damit Abwanderung, Warteschleifen oder Ausbildungsabbrüche zu vermeiden", sagt Michaela Barthel von der Arbeitsagentur Chemnitz.

Mehr Informationen zum Jugendtag Chemnitz unter www.jugendweihe-chemnitz.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Prominente Hai-Taufe im SEA LIFE Oberhausen

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

„Oh, sind die süß“! Die ersten Stimmen zum Einzug der drei Baby-Haie in Deutschlands größter Hai-Aufzucht im SEA LIFE Oberhausen zeigen, wie...

Krankheitsbewältigung – was hilft?

, Familie & Kind, Kindernetzwerk e.V.

Chronische Erkrankungen nehmen einen immer größeren Raum in der Kinder‐ und Jugendmedizin ein. Vielfältige Einschränkungen in der physischen,...

Gäubodenvolksfest, 10. bis 20.8.2018: Straubing: Elf Tage lang Bayerns "Trachtenhauptstadt"

, Familie & Kind, NewsWork AG

Vom Trachtenumzug mit mehr als 3.000 Teilnehmern bis hin zum Nostalgie-Festzelt, von handgemachter bayerischer Volksmusik bis hin zu einer eigenen...

Disclaimer