Donnerstag, 21. Juni 2018


  • Pressemitteilung BoxID 526968

Risiken erkennen, Gefahren meiden, Kosten sparen - mit dem neuen Klimacheck für den Mittelstand

Berlin, (lifePR) - der Klimawandel macht vor Deutschland nicht Halt: Extreme Wetterereignisse treten immer häufiger auf; Starkniederschläge, Stürme und Hitzewellen machen auch der Industrie zu schaffen und klimabedingte Störungen globaler Wertschöpfungsketten gewinnen weiter an Bedeutung. Damit Unternehmen in Deutschland klimabedingte Risiken frühzeitig erkennen, Gefahren meiden und Kosten einsparen können, stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den ersten Klimacheck für mittelständische Unternehmen bereit.

Der von adelphi und Prognos entwickelte Klimacheck besteht aus zwei Komponenten, die Erfahrungen aus der betrieblichen Praxis mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen verbinden: Ein kostenloses Software-Tool (Basis: MS Excel) hilft dabei, relevante Risiken in der Wertschöpfungskette zu identifizieren und zu bewerten, und gibt Anregungen zur Steuerung dieser Risiken. Der leicht verständliche Leitfaden erklärt praxisnah und Schritt für Schritt die Vorgehensweise und liefert mit Praxisbeispielen unterlegte Hintergrundinformationen. Das Software-Tool und den Leitfaden sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website des BMWi.

Anfang 2015 wird eine Veranstaltung zum Klimacheck stattfinden. Diese bietet die Möglichkeit, das Tool vorzustellen und weiteren Handlungsbedarf in Politik und Wirtschaft zu adressieren.

Der Klimacheck richtet sich in erster Linie an mittelständische Betriebe im produzierenden Gewerbe. Aber auch andere Geschäftsfelder können von dem neuen Instrument profitieren: Da der Klimacheck die Betroffenheit von Zuliefer- und Wertschöpfungsketten einbezieht, ist er etwa auch für Logistikunternehmen interessant.

Machen Sie den Klimacheck bei Ihren Mitgliedern und Partnern bekannt; zum Beispiel in Ihrem Newsletter, und helfen Sie dadurch mit, für die Anpassung an den Klimawandel zu sensibilisieren. Hilfreiche Formulierungen hierfür finden sich in der Pressemitteilung des BMWi und in einer News-Meldung auf der Internetseite von adelphi.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Katastrophenschutz übte Großszenario Waldbrand

, Energie & Umwelt, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Ein Waldbrandszenario besonderer Größenordnung hielt vergangenen Samstag rund 820 Einsatzkräfte aus Katastrophenschutz, Feuerwehr, Polizei, THW,...

Artenschutz aus Jägerhand - BJV-Naturschutzpreis 2018

, Energie & Umwelt, Landesjagdverband Bayern e.V.

BJV ehrt  außergewöhnliches Engagement für Natur- und Artenschutz Prominen­te Unterstützung: Bayerns Umweltminister Dr. Marcel Huber übernimmt...

Wildblumenwiese, Nistkästen und Insektenhotel

, Energie & Umwelt, ecolo GmbH & Co. KG

Bei hanseWasser wird Artenvielfalt groß geschrieben. Denn Dank der Umgestaltung der zwei Betriebsstandorte Seehausen und Habenhausen schuf das...

Disclaimer