Staugefahr im Süden und auf den Rückreiserouten

(lifePR) ( Berlin, )
An diesem Wochenende enden die zweiwöchigen Herbstferien in Sachsen und Nordrhein-Westfalen. Dagegen beginnen im Süden Deutschlands die einwöchigen Herbstferien.

Der ACE Auto Club Europa, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, weist darauf hin, dass vor allem auf den Fernstraßen in Süddeutschland mit einem höheren Staurisiko zu rechnen ist. Insgesamt betrachtet ist das Staurisiko jedoch moderat.

Bundesweit ist der Freitagnachmittag wie gewohnt der wöchentliche Stauhöhepunkt, allerdings ist das Verkehrsaufkommen nicht mit dem in den Sommerferien zu vergleichen. Das Ende der Herbstferien macht sich vor allem am Samstag und Sonntag auf den Rückreiserouten bemerkbar. Am Freitagnachmittag und am Samstag ist besonders dichter Verkehr in Süddeutschland zu spüren. Kurzurlauber nutzen das Wochenende auch für einen Ausflug in die Alpen oder nach Norditalien. Auf den bekannten Staurouten wird es deshalb wieder etwas enger. Auch die vielen Baustellen tragen dazu bei, dass der Verkehrsfluss ins Stocken gerät.

Einmal mehr lohnt es sich für die Reisplanung auf die Mobilitäts-App des ACE Auto Club Europa zurückzugreifen. Diese ermöglicht ein frühzeitiges Ausweichen bei längeren Staus und zeigt an, ab wann sich bei Störungen des Verkehrsflusses eine Ausweichstrecke überhaupt lohnt.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Winterliche Straßenverhältnisse auf höher gelegenen Alpenstraßen und in den Mittelgebirgen sind jetzt wieder jederzeit möglich, auf geeignete Wintertauglichkeit des Fahrzeuges muss daher unbedingt geachtet werden. Zudem gibt es erste reguläre Wintersperren von Alpenpässen, hierunter z.B. der Große San Bernhardpass. Für Passfahrten über die Alpen bietet die Übersicht des ACE tagesaktuelle Informationen zu Straßenzustand, Nachtsperren oder auch Caravan-Eignung unter ace.de/alpenpaesse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.