Koalitionsräson triumphiert über Vernunft

Pkw-Maut

(lifePR) ( Stuttgart, )
Der ACE Auto Club Europa hat den Beschluss des Deutschen Bundestages zur Einführung einer Pkw-Maut kritisiert. Der ACE-Vorsitzende Stefan Heimlich sagte: "Wenn die Koalitionsräson über die Vernunft triumphiert, ist das keine Sternstunde des Parlaments. Die beschlossene Pkw-Maut dient auch nicht der Gerechtigkeit, sondern nur der politischen Selbstbestätigung einer auf Populismus gebürsteten Partei. Wir sehen nicht, wie die klaffende Finanzlücke von jährlich 7,2 Milliarden Euro mit dieser Maut geschlossen werden soll. Es ist purer Unfug, eine Straßennutzungsgebühr einzuführen, wenn der nachweisliche Aufwand dafür möglicherweise größer ist, als der absehbare Nutzen. Aber die große heilige Maut-Messe ist mit dem Beschluss des Bundestages noch nicht ganz bis zum Ende gelesen. Es gibt europarechtlich gute Gründe, dass das Vorhaben früher oder später noch gestoppt wird".

Was Sie noch wissen sollten:
Straßen, Brücken, Schienen - die gesamte Verkehrsinfrastruktur in Deutschland geht kaputt. Wie dramatisch, das zeigt unser digitaler Wertverlustrechner Verkehrswege in Deutschland.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.