Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 495735

DEGI GLOBAL BUSINESS geht an Commerzbank über

Nach Ende des Verwaltungsmandats durch die Aberdeen Asset Management Deutschland AG übernimmt ab 1. Juli 2014 die Commerzbank als Depotbank die Verantwortung

Frankfurt am Main, (lifePR) - Das Verwaltungsmandat der Aberdeen Asset Management Deutschland AG für den offenen Immobilienfonds DEGI GLOBAL BUSINESS endet am 30. Juni 2014. Ab dem 1. Juli 2014 übernimmt die Depotbank des Fonds, die Commerzbank AG, gemäß Investmentgesetz die Verwaltung des Fonds.

Aberdeen konnte seit Bekanntgabe der Kündigung des Verwaltungsmandates für den DEGI GLOBAL BUSINESS neun Immobilien für insgesamt 254 Millionen Euro veräußern und bisher insgesamt 106 Millionen Euro an die Anleger auszahlen. Derzeit hält der Fonds noch zwei Immobilien in Kroatien und Rumänien.

Die Erlöse aus den Objektverkäufen wurden außerdem dazu genutzt sämtliche, bei Dritten aufgenommene Kredite zurückzuführen. Vorerst wird eine Liquidität inkl. Liquiditätsreserve von ca. 17 Millionen Euro im Fonds verbleiben, diese entspricht rund 36 Prozent des Nettofondsvolumens.

Aktuell umfasst der DEGI GLOBAL BUSINESS noch ein Fondsvermögen von rund 47 Millionen Euro. Die angemessene Verwertung und die späteren Auszahlungen an die Anleger liegen nunmehr in der Verantwortung der Commerzbank. An dem mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) abgestimmten regelmäßigen Zahlungsturnus will die Commerzbank festhalten. Die Kommunikation mit den Anlegern wird ab dem 1. Juli 2014 von der Commerzbank betreut. Aktuelle Informationen zum DEGI GLOBAL BUSINESS sind ab 1. Juli 2014 im Internet unter www.commerzbank.de/degi-global zu finden. Anfragen können über die Mailadresse Degi-Global@commerzbank.com adressiert werden.

Die operativen Aufgaben für die Verwaltung des DEGI GLOBAL BUSINESS wird die Commerzbank an die bisherige Managementgesellschaft übertragen. Die weitere Abwicklung des Fonds wird wie bisher auch von der BaFin überwacht.

Aberdeen Asset Management Deutschland AG

Aberdeen Asset Management ist ein globaler Asset Manager, der seit 1991 an der London Stock Exchange (seit 2012 unter den FSE-100) gelistet ist. Das Unternehmen wurde ursprünglich 1983 in Aberdeen, Schottland, gegründet. Aberdeen investiert im Auftrag von Kunden weltweit in die vier Hauptanlageklassen Aktien, Renten, Immobilien und alternative Anlagen. Aktuell verwaltet das Unternehmen mit über 2.700 Mitarbeitern in 25 Ländern ein Vermögen von rund 392 Mrd. Euro, davon ca. 31 Mrd. Euro in Immobilien (Stand 31. März 2014).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Skilaufen: Versicherungen sind ein Muss

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Bei sonnigem Winterwetter und frischem Pulverschnee zieht es viele Wintersportfans über die Weihnachtstage in die Berge und auf die Pisten. Doch...

Achtung Steuer! – Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoins, Bitcoin-Cash, Ethereum, Light Coin–

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Nach der Kursrally der letzten Monate, wollen immer mehr Investoren am Boom von Bitcoin & Co. partizipieren und eröffnen Accounts bei den diversen...

Taunus Sparkasse eröffnet ihre Filiale neu

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Sparkassenfiliale ist und bleibt – gerade im Zeitalter der Digitalisierung – ein wesentlicher Teil der Kultur unserer Gemeinden und Städte....

Disclaimer