Donnerstag, 19. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 650185

Japanische Tradition wird fortgesetzt: Der 1. FFC Frankfurt holt Nationalstürmerin Kumi Yokoyama bis 2018 an den Main

Frankfurt am Main, (lifePR) - Japanische Spielerinnen im Trikot des 1. FFC Frankfurt haben bereits Tradition - und diese wird mit einer weiteren Persönlichkeit aus dem Land des Weltmeisters von 2011 fortgesetzt: So verstärkt die 23-jährige japanische Nationalspielerin Kumi Yokoyama den viermaligen Champions-League-Sieger in der Saison 2017/18. Der Transfer zum 1. FFC Frankfurt wurde in Abstimmung mit ihrem japanischen Heimatverein AC Nagano Parceiros Ladies, mit dem sie noch bis zum 24. Juni 2017 in der japanischen Frauenfußball-Profiliga spielt, für die Bundesliga- Spielzeit vom 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2018 realisiert.

Seit 2015 gehört Kumi Yokoyama zur japanischen Nationalmannschaft, für die sie 18 Mal zum Einsatz kam. Gleich bei ihrem Debüt für die "Nadeshiko" beim Algarve Cup 2015 gegen Gastgeber Portugal erzielte sie ihren ersten von bisher zehn Treffern. Mit der japanischen U17-Nationalmannschaft gewann die in Tama (Präfektur Tokio) geborene Stürmerin 2010 den Titel bei der U17-Weltmeisterschaft und erzielte dabei sechs Tore in sechs Partien. Für ihren 2:1-Siegtreffer im Halbfinale gegen Nordkorea erhielt sie eine Nominierung für den "FIFA Puskás Award", der besonders sehenswerte Tore würdigt.

Kumi Yokoyama: "Ich bin froh und zugleich stolz, demnächst für den 1. FFC Frankfurt, einen der erfolgreichsten und bekanntesten Frauenfußball-Klubs weltweit, spielen zu dürfen. Für mich ist es die erste Erfahrung als Fußballerin im Ausland und ich bin sehr motiviert, mich schnell in dieser neuen Umgebung mit einer für mich fremden Sprache zu integrieren. Sportliches Ziel ist es, der FFC-Mannschaft von Beginn an beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen und alles dafür zu tun, dass wir so erfolgreich wie möglich sein werden. Ein Dank gilt meinem Verein, der es mir ermöglicht, diesen Schritt mitten in der laufenden Saison zu vollziehen!"

FFC-Manager Siegfried Dietrich: "Mit der Verpflichtung von Kumi Yokoyama wollen wir in Ergänzung zu unserer gezielten Integration weiterer Top-Talente aus unserem Nachwuchs auch im zweiten Umbruchjahr unser Portfolio mit erfahrenen Spielerinnen optimieren. Kumi ist trotz ihres jungen Alters eine sehr erfahrene Offensivspielerin, die bei den AC Nagano Parceiro Ladies und in der japanischen Nationalmannschaft eindrucksvoll gezeigt hat, dass sie mit ihren Qualitäten eine Bereicherung für den 1. FFC Frankfurt und damit auch für die internationale Attraktivität der Allianz Frauen-Bundesliga sein kann. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit ihrem japanischen Heimatverein und freuen uns, dass wir mit der Verpflichtung von Kumi unsere seit 2011 mit japanischen Spielerinnen gepflegte Tradition auch in der Saison 2017/18 fortsetzen können."

FFC-Cheftrainer Matt Ross: "Es ist eine tolle Sache, dass wir Kumi Yokoyama für uns und somit auch für die Allianz Frauen-Bundesliga gewinnen konnten! Seit einem Trainingsaufenthalt bei uns im Dezember, als sie uns bereits von ihren Qualitäten überzeugen konnte, haben wir ihre Entwicklung in Japan intensiv verfolgt. Ich bin davon überzeugt, dass sie mit ihren technischen Fähigkeiten und ihrer großen Stärke, Chancen zu kreieren und besondere Tore zu erzielen, das Potenzial mitbringt, um sich in der stärksten Frauenfußball-Liga der Welt durchzusetzen und uns mit ihrem Können auf dem angestrebten Erfolgsweg zu begleiten."

Personality Kumi Yokoyama

geboren am: 13. August 1993
Beruf: Fußballerin
Größe: 1,55 m
beim FFC ab: Juli 2017
bisherige Vereine: AC Nagano Parceiro Ladies, Okayama Yunogo Belle, Jyumonji High School
Länderspiele: A (18) für Japan
U20 (11)
U17 (6)
Erfolge: U17-Weltmeisterin 2010, U19-Asienmeisterin 2011

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die IDM fährt in Oschersleben in die neue Saison

, Sport, Motorsport Arena Oschersleben GmbH

Die Tage sind gezählt, die Spannung steigt, die Starterlisten sind gefüllt. Vom 27. bis 29. April 2018 gastiert Deutschlands höchste Motorradstraßenrenns­portserie...

Handball: HC Erlangen auf schwerer Auswärtsmission gegen Hüttenberg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Gegen den Aufsteiger aus Hüttenberg erwartet die Erlanger ein heißer Fight, bei dem es darum gehen wird, kühlen Kopf zu bewahren und sich auf...

Anmelden für den Charity Lauf beim Terrassenfest an der Hochschule Osnabrück

, Sport, Hochschule Osnabrück Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) Geschäftsstelle

Sportlich Begeisterte aus Osnabrück und Umgebung sollten sich den 24. April freihalten. Dann findet am Campus Westerberg der Hochschule Osnabrück...

Disclaimer