Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66268

Herforder SV Borussia Friedensthal - 1. FFC Frankfurt

Frauenfußball-Bundesliga-Saison 2008/2009 (vorgezogener 6. Spieltag)

Frankfurt am Main, (lifePR) - Mittwoch, 17. September 2008, 17.30 Uhr,
Ludwig-Jahn-Stadion, Herford

Nach dem 4:1-Erfolg gegen den FF USV Jena am vergangenen Sonntag trifft der Deutsche Meister 1. FFC Frankfurt in einer - wegen der im Oktober stattfindenden 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals - vorgezogenen Partie des 6. Spieltages der Frauenfußball-Bundesliga am morgigen Mittwoch, dem 17. September 2008, 17.30 Uhr im Ludwig-Jahn-Stadion auf den Tabellensechsten Herforder SV.

Trainer Günter Wegmann: "Insgesamt können wir mit dem 4:1-Erfolg gegen Jena vom vergangenen Sonntag, der auch in dieser Höhe verdient war, zufrieden sein, auch wenn in unserem Spiel das eine oder andere sicher noch optimiert werden muss. Mit den drei Spielen in acht Tagen steht die erste 'englische Woche' der Saison auf dem Programm, über die ich, trotz der Zusatzbelastung, in der jetzigen Saisonphase nicht unglücklich bin. Durch die kurze Saisonvorbereitung mit unserem kompletten Kader bedeutet jedes Spiel für uns derzeit zusätzliche Spielpraxis, durch die die Mannschaft schneller ihren Rhythmus finden kann.

Mit dem Herforder SV treffen wir innerhalb von drei Tagen nun zum zweiten Mal auf einen Aufsteiger. Dass wir gewarnt sein müssen und den Gegner auf keinen Fall unterschätzen dürfen, hat unser Spiel gegen Jena gezeigt. Der Neuling aus Herford hat einen respektabelen Saisonstart hingelegt und sich mit einem Treffer in Duisburg am 1. Spieltag und vor allem mit dem 2:0-Sieg gegen Crailsheim am 2. Spieltag Selbstvertrauen geholt. Aus diesen Gründen erwarte ich ein ähnliches Spiel wie am Sonntag gegen einen defensiv eingestellten Gegner, der kompakt stehen und uns das Leben schwer machen wird. Für unsere Manschaft gilt es, geduldig zu spielen, auf die sich bietenden Chancen zu lauern und diese konsequent zu verwerten. Aber jeder Sieg muss hart erarbeitet werden und so müssen wir auch in Herford von Beginn an hohe Einsatzbereitschaft an den Tag legen. Unsere klare Zielsetzung für diese Mittwochspartie lautet, mit drei Punkten die Heimreise aus Ostwestfalen anzutreten, um weiter an der Tabellenspitze zu stehen.

Unsere Personalsituation stellt sich ähnlich wie vor dem Spiel gegen Jena dar. Conny Pohlers, Silke Rottenberg und Pia Wunderlich fallen weiterhin aus, ein Einsatz von India Trotter, die mit einer Achillessehnenzerrung angeschlagen ist, ist fraglich."

Saskia Bartusiak: "Man hat am Sonntag gesehen, dass wir gegen jeden Gegner, egal ob er Duisburg oder Herford heißt, 100% Einsatz bringen und voll konzentriert sein müssen. Unsere Mannschaft ist derzeit noch in der Findungsphase und braucht noch ein wenig Zeit, um richtig eingespielt zu sein. Wir wollen auch das zweite Spiel der Woche erfolgreich absolvieren und auf jeden Fall drei Punkte holen."

Manager Siegfried Dietrich: "Ich bin sicher, dass unser Team von Spiel zu Spiel besser in Form kommt und die Aufgabe in Herford souverän lösen wird."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Disclaimer