Weihnachten und Depression – Was hilft gegen Einsamkeit, Krise, Konflikt?

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin lädt zum Pressegespräch

Weihnachten und Silvester sollen eine Zeit des Friedens und der Besinnung sein. Für viele Menschen ist dieser Anspruch aber mehr Wunsch als Wirklichkeit. Die Initiative gegen Depression möchte auf diejenigen Menschen aufmerksam machen, bei denen Weihnachten im Zeichen von Einsamkeit, Krise oder Konflikt steht. Im Namen der Initiative laden wir Sie gerne zum Pressegespräch mit Fachleuten ein:

Mittwoch, den 18.12.2019 um 11 Uhr

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Kaiserallee 10

Die Experten setzen sich u.a. mit diesen Fragen auseinander:
  • Was tun, wenn die dunkle Stimmung übermächtig wird und das Leben aussichtslos scheint?
  • Was tun, wenn Streit und Auseinandersetzung im Familienkreis eskalieren?
  • Was tun, wenn gerade um die Weihnachtszeit ein Schicksalsschlag zu verkraften ist?
 Teilnehmer*innen des Pressegesprächs:
  • Dr. Michael Berner, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Sprecher der Initiative gegen Depression
  • Marion Schuchardt, Psychiatriebeauftragte der Stadt Karlsruhe, Geschäftsführung der Initiative gegen Depression
  • Barbara Fank-Landkammer, Vorständin und Stellenleiterin der Ehe-, Familien- und Partnerschaftsberatung Karlsruhe e.V.
  • Bettina Grimberg, Leiterin der Telefonseelsorge Karlsruhe
  • Martin Kühlmann, Leiter der Krisen- und Lebensberatungsstelle brücke Karlsruhe
  • Dorothea Manz, Aktionskreis Leben Karlsruhe e.V.
Die Karlsruher Initiative gegen Depression ist ein Zusammenschluss von Karlsruher Fachleuten und Organisationen mit dem Ziel, die Situation depressiver Menschen in Karlsruhe zu verbessern. Verschiedene Beratungsstellen, Diakonie, Caritas, die Stadt und der Landkreis Karlsruhe sowie das Städtische Klinikum Karlsruhe arbeiten gemeinsam am Ziel, Menschen mit einer Depression schneller helfen zu können. Die Krankheit ist nach wie vor in der Gesellschaft ein Tabuthema, obwohl die Zahl der potenziell Betroffenen auf rund zehn Prozent geschätzt wird.

Hinweis zum Parken:

Parkplätze finden Sie entlang der Kaiserallee oder in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Kaiserallee 10.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns vorab kurz signalisieren könnten, ob Sie den Termin wahrnehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.