Anette Lenz à propos

Wir möchten noch einmal an die Pressekonferenz zur Ausstellung Anette Lenz. à propos erinnern und Sie sehr herzlich dazu ins Museum Angewandte Kunst in Frankfurt einladen, am Mittwoch, den 1. Juli 2020 um 11 Uhr.
 
Wichtiger Hinweis: Die Pressekonferenz findet unter strikter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen statt. Neben dem Tragen eines Mundschutzes, müssen Besucher*innen ihren Namen, ihre Anschrift und Telefonnummer an unserem Pressetisch hinterlassen. Sie können den Mundnasenschutz nach Einnehmen Ihres Platzes abnehmen. Unser Hotelpartner Flemings stellt ein kleines Snackpacket und Getränke zur Verfügung. Wir bitten Sie darum, entweder im Sitzen oder draußen zu essen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Aus diesem Grund bitten wir Sie darum uns, wenn Sie sich noch nicht angemeldet haben, unter presse.angewandte-kunst@stadt-frankfurt.de vorher zu schreiben, um sich Ihre Teilnahme zu sichern.
 
Anette Lenz. à propos
2. Juli bis 3. Januar 2021
Pressekonferenz: Mi, 1. Juli, 11 Uhr
 
Die in Paris lebende deutsche Grafikdesignerin Anette Lenz zählt zu den einflussreichsten Gestalter*innen der Gegenwart.
 
Aus einem Misstrauen gegenüber kommerzieller Werbung heraus hat sie neue Strategien für die visuelle Kommunikation im öffentlichen Raum entwickelt. Ihr teilweise anarchisches, immer lustvolles und experimentelles Spiel mit Typografie, Farbe, Fotografie und Film brachte außergewöhnliche Plakatserien, Bücher, Ausstellungsdesigns und die visuellen Identitäten mehrerer französischer Städte, Theater und Museen hervor. In einer nach wie vor männlich dominierten und von ökonomischen Faktoren bestimmten Kommunikationswelt vertraute sie stets auf die eigene Einmaligkeit, wodurch sie zu einer Vorreiterin einer neuen Generation von Grafikdesignerinnen geworden ist.
 
In ihrer ersten großen Einzelausstellung in Deutschland kontextualisiert, ironisiert und kommentiert Anette Lenz ihr eigenes Lebensgefühl. Sie verwandelt die Museumsräume in begehbare grafische Welten, die visuelle Kommunikation als sinnlich-poetischen Denkanstoß erlebbar machen. Die Wirkung ihrer Arbeiten macht uns nicht zu Konsument*innen, sondern ermöglicht uns, am Ideenreichtum und der Ausdruckskraft von Grafikdesign teilzuhaben.
 
Kuratoren: Peter Zizka, Prof. Matthias Wagner K
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.