Samstag, 03. Dezember 2016


Endlich ein barrierefreier Notruf auch für Hörbehinderte?

Für das Portal www.deafservice.de wurde der Entwickler der Notruf-App "HandHelp" interviewt

(lifePR) (Röthenbach, ) Seit 2013 entwickelt die Berliner Firma App-Sec-Network UG eine Notruf-App. "HandHelp ist für Hörbehinderte und sprachbeeinträchtigte Menschen barrierefrei.", so der Geschäftsführer Andreas Muchow.

Die App ist zurzeit nutzbar auf dem Betriebssystem Android ab Version 4.0. Bald soll die Barrierefreiheit auch für weitere Betriebssysteme zur Verfügung stehen und auch Blinde und Sehbehinderte alle Funktionen uneingeschränkt nutzen zu können.

HandHelp ist 24 Stunden rund um die Uhr auch im Ausland einsetzbar. Die Notfall-Meldungen gehen direkt an die Leitstellen von Polizei, Feuerwehr / Rettungsdiensten. Dies war für die Entwickler besonders wichtig, denn in Notfällen geht es oft um Sekunden. Durch modernste Technik der Satelliten- / WLAN- / Funknetz-Übertragung ist eine Ortung auch bei Unfällen oder Hilferufen möglich, wenn die Person ihre Position nicht nennen kann.

In Not geratene Bürger können mit einer App-Funktion auch Zivilcourage zeigen und gefahrlos professionelle Hilfe holen.

"Unser Ziel ist, HandHelp in absehbarer Zeit für jeden kostenlos anzubieten", so Andreas Muchow. Zurzeit kostet die App 2,00 € monatlich, die ersten 7 Tage sind kostenlos testbar.

Das Interview von Judit Nothdurft ist als Experteninterview auf dem Portal für Hörbehinderte und Gehörlose publiziert http://www.deafservice.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Judit Nothdurft Consulting

Die Firma Judit Nothdurft Consulting (www.jnc-business.de) berät seit 2007 Firmen zu den Themen Barrierefreiheit, Inklusion und unterstützt sie bei Marketing-, und Presseaktivitäten. Neben der konsultativen Tätigkeit coacht Judit Nothdurft Unternehmen und Mediziner, um den Umgang und die Kommunikation mit Hörbehinderten zu erlernen.

Judit Nothdurft Consulting ist Initiator und Betreiber des Serviceportals für Hörbehinderte / Gehörlose www.deafservice.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer