Freitag, 25. April 2014



Pressemitteilungen

Palliation ist in Studien zu fortgeschrittenen Krebserkrankungen kaum Thema

, Gesundheit & Medizin

Aspekte des Lebensendes, die entsprechende Terminologie und die Relevanz der Palliation bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen werden in Publikationen...

Dabrafenib: Auch gegenüber Vemurafenib kein Zusatznutzen

, Gesundheit & Medizin

Dabrafenib (Handelsname Tafinlar) ist seit August 2013 zur Behandlung von fortgeschrittenem schwarzem Hautkrebs zugelassen. Im Januar 2014 hatte...

Trastuzumab Emtansin: Bei metastasiertem Brustkrebs mit Anthracyclin-Vorbehandlung Hinweis auf erheblichen Zusatznutzen

, Gesundheit & Medizin

Seit November 2013 ist das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Trastuzumab Emtansin (Handelsname Kadcyla) zugelassen zur Behandlung von Patientinnen...

Rilpivirin-Kombipräparat bei antiretroviral vorbehandelten HIV-1-Patienten: Zusatznutzen nicht belegt

, Gesundheit & Medizin

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat sich erneut mit der antiviralen Wirkstoffkombination Rilpivirin/Emtricita­bin/Tenofovir...

Radium-223-dichlorid bei Prostatakrebs: Erheblicher Zusatznutzen für bestimmte Patienten

, Gesundheit & Medizin

Radium-223-dichlorid (kurz: Radium-223, Handelsname Xofigo) ist seit November 2013 zugelassen für Männer mit fortgeschrittenem Prostatakrebs,...

Ipilimumab bei fortgeschrittenem Melanom: Zusatznutzen für nicht vorbehandelte Patienten nicht belegt

, Gesundheit & Medizin

Bereits 2012 hatte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) den Zusatznutzen von Ipilimumab bei fortgeschrittenem...

Enzalutamid: IQWiG bewertet nachgereichte Herstellerdaten

, Gesundheit & Medizin

Enzalutamid (Handelsname Xtandi) ist seit Juni 2013 für Männer mit metastasiertem Prostatakrebs zugelassen, bei denen die übliche Hormonblockade...

Geringer Zusatznutzen für Indacaterol/Glycopyrronium bei COPD

, Gesundheit & Medizin

Die Wirkstoffkombination Indacaterol/Glycopyr­ronium (Handelsname Ultibro Breezhaler, Xoterna Breezhaler) ist seit September 2013 für Erwachsene...

Afatinib: Zusatznutzen vom Mutationsstatus abhängig

, Gesundheit & Medizin

Seit September 2013 ist Afatinib (Handelsname GIOTRIF) zugelassen zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem bzw. metastasiertem...

gesundheitsinformation.de hat ein neues Gesicht

, Gesundheit & Medizin

Was kann ich bei Heuschnupfen tun? Wer im Internet nach einer Krankheit oder Behandlung sucht, fühlt sich von der Vielzahl der Angebote schnell...

Asthma: DMP stimmt mit Leitlinien weitgehend überein

, Gesundheit & Medizin

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat am 22. Januar 2014 die Ergebnisse einer Recherche evidenzbasierter...

COPD: DMP stimmt mit Leitlinien weitgehend überein

, Gesundheit & Medizin

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat am 3. Januar 2014 die Ergebnisse einer Recherche evidenzbasierter...

Dabrafenib bei schwarzem Hautkrebs: Zusatznutzen ist nicht belegt

, Gesundheit & Medizin

Dabrafenib (Handelsname Tafinlar) ist seit August 2013 zur Behandlung von fortgeschrittenem schwarzem Hautkrebs zugelassen. Das Institut für...

Aflibercept bei Makulaödem: Zusatznutzen nicht belegt

, Gesundheit & Medizin

Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres hat sich das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) mit dem Wirkstoff...

Regorafenib: Anhaltspunkt für geringen Zusatznutzen

, Gesundheit & Medizin

Regorafenib (Handelsname Stivarga) ist seit August 2013 für Erwachsene mit metastasiertem Darmkrebs zugelassen, bei denen die bisherigen Behandlungsalternati­ven...

Media

Daten werden geladen, bitte warten...
Daten werden geladen, bitte warten...
Daten werden geladen, bitte warten...
Daten werden geladen, bitte warten...

Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen - IQWiG


Im Mediapark 8
D - 50670 Köln



Ansprechpartner


IQWiG

Telefon +49 (221) 35685-0
Fax +49 (221) 35685-1


Frau Andrea Janicki


Ressort Kommunikation

Telefon +49 (221) 35685-154


alle Ansprechpartner
Disclaimer