Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66535

Stärkung der bayerischen Erdgasversorgung

Offizielle Inbetriebnahme der Erdgasverdichterstation Haiming / Energieknotenpunkt von europäischer Bedeutung

(lifePR) (Haiming/München/Kassel, ) Pünktlich zu Beginn der neuen Heizsaison ist die gemeinsame Verdichterstation Haiming der beiden Unternehmen bayernets GmbH und WINGAS TRANSPORT GmbH & Co. KG am heutigen Freitag (19. September) offiziell in Betrieb genommen worden. "Erdgashandel und Versorgungssicherheit werden in der europäischen Grenzregion Österreich/Ostbayern durch die neue Verdichterstation nachhaltig gestärkt. Mit dem Ausbau der Grenzkopplungspunkte stärken wir den europäischen Binnenmarkt", sagte Ingo Neubert, Geschäftsführer der WINGAS TRANSPORT vor zahlreichen Vertretern aus Politik und Wirtschaft. "Mit der neuen Verdichterstation schaffen wir zusätzliche Kapazitäten für den Import von Erdgas nach Deutschland. Verbunden mit dem Zusammenwachsen der deutschen Gasmarktgebiete lässt sich Gas aus Burghausen/Haiming ab Oktober direkt bis zur Nordseeküste vermarkten", erklärte Rainer Dumke, Geschäftsführer der bayernets, bei der Vorstellung der Station. Insgesamt haben die Bayerngas- und die WINGAS-Gruppe mehr als 50 Millionen Euro in den Verdichterstandort Haiming investiert.

Mit der Investition ist die Bedeutung des Energiestandortes in der Nähe von Burghausen weiter gestiegen. "Wir haben hier in Haiming mittlerweile einen Energieknotenpunkt von europäischer Bedeutung", sagte WINGAS TRANSPORT-Geschäftsführer Neubert. "Insgesamt unterhalten in der Region nun sechs verschiedene Netzbetreiber aus Österreich und Deutschland miteinander verbundene Erdgasleitungen." Allein die Aus-tauschkapazität zwischen WINGAS TRANSPORT und bayernets konnte durch die neue Verdichterstation deutlich erhöht werden - insgesamt können mehr als 300.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde über die Station in Richtung Süddeutschland transportiert werden.

Verdichterstationen sind ein wichtiges Element im System der Erdgaspipelines. Bei dem bis zu mehreren Tausenden von Kilometern langem Transport verliert das Gas an Druck. Um einen reibungslosen Weitertransport garantieren zu können, muss der Druck daher immer wieder von Verdichtern, angehoben werden. Die Station Haiming verfügt über eine Leistung von fast 20 Megawatt. Der Druck des Gases wird hier mit zwei Verdichtern - einem Elektroverdichter und einem durch eine Gasturbine angetriebenen Verdichter - erhöht. Während die WINGAS-Gruppe das Gesamtprojekt federführend konzipiert und realisiert hat, wurde die technische Betriebsführerschaft für die Gesamtanlage an den bayernets-Dienstleister Bayerngas GmbH, München, übergeben. "Die technische Betreuung durch einen Betriebsführer vereinfacht die Prozesse und minimiert die laufenden Kosten", so Dumke zu den Vorteilen der Kooperation zwischen den beteiligten Unternehmen. Die Station Haiming wurde innerhalb von 14 Monaten realisiert und ist seit 2007 in Betrieb.

Bereits vor dem Bau der hiesigen Station wurde Erdgas über Österreich kommend aus der Pipeline PENTA-West über Haiming/Burghausen in das bayerische Netz eingespeist. Mit der Austrian Bavarian Gaspipeline (ABG) ist kürzlich eine weitere Pipeline angeschlossen worden. Die ABG transportiert Erdgas zum und aus dem neuen, rund 40 Kilometer entfernten Erdgasspeicher Haidach. Die WINGAS-Gruppe betreibt den Speicher im österreichischen Straßwalchen gemeinsam mit der Rohöl-Aufsuchungs AG (RAG) und der russischen OOO Gazprom export. Der Speicher Haidach verfügt derzeit über eine Kapazität von 1,2 Milliarden Kubikmeter Erdgas - eine Menge die ausreicht, um 600.000 Einfamilienhäuser mit Erdgas versorgen zu können.

bayernets GmbH ist ein Tochterunternehmen der Bayerngas GmbH und marktgebietsaufspannender Netzbetreiber für das Marktgebiet Südbayern. bayernets betreibt ein rund 1.300 Kilometer langes Gashochdruckleitungsnetz und sorgt für einen diskriminierungsfreien Netzzugang in ihrem Marktgebiet. Dabei garantiert das Unternehmen mit Sitz in München höchste Versorgungssicherheit und Versorgungsqualität und bietet allen Transportkunden marktgerechte und komfortable Gastransportdienstleistungen.

Weitere Informationen unter: www.bayernets.de

WINGAS TRANSPORT GmbH & Co. KG

WINGAS TRANSPORT GmbH & Co. KG ist ein Tochterunternehmen der WINGAS GmbH und betreibt ein deutschlandweites Gasfernleitungsnetz. Sie bietet ihren Kunden hochmoderne und wettbewerbsfähige Transportdienstleistungen über ihr überregionales Hochdruckfernleitungsnetz von über 2.000 Kilometern Länge einschließlich neun Verdichterstationen an. Insgesamt wurden in dieses Fernleitungsnetz seit 1990 mehr als 3 Milliarden Euro investiert. Im Herzen Europas positioniert sich diese Infrastruktur als Schnittstelle europäischer Erdgastransporte. Damit Deutschland auch in Zukunft seine Rolle als Drehscheibe beim Energietransit wahrnehmen kann, baut WINGAS TRANSPORT ihre Dienstleistungen und Kapazitäten kontinuierlich weiter aus

Weitere Informationen unter: www.wingas-transport.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer