Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138021

Wien Museum: Freier Eintritt unter 19 Jahre / einmal im Monat "Tag der offenen Tür"

(lifePR) (Wien, ) Ab 1. Jänner 2010 gilt für alle Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr freier Eintritt in alle Standorte des Wien Museums (inklusive Sonderausstellungen). "Damit setzen wir ein deutliches Zeichen, dass wir unserem Bildungsauftrag mit Engagement nachkommen", so Direktor Wolfgang Kos über die "Einladung" an alle Kinder und Jugendliche, ins Wien Museum zu kommen. Das Museum wird versuchen, den Ausfall an Einnahmen durch interne Umschichtungen auszugleichen.

Mit 1. Jänner ändert das Museum außerdem den Eintritt am Sonntag: Waren bislang jeden Sonntag die Dauerausstellungen kostenfrei zu besichtigen, gibt es stattdessen ab 1. Jänner jeden Monat einen "Tag der offenen Tür". An jedem ersten Sonntag im Monat sind dann alle Standorte (ausgenommen Mozartwohnung im Mozarthaus Vienna) gratis zu besuchen - inklusive Sonderausstellungen, also auch die derzeit erfolgreich laufende Großausstellung "Kampf um die Stadt" im Künstlerhaus! "Damit kommen wir einem häufig geäußerten Besucherwunsch entgegen, denn unsere Sonderausstellungen sind besonders 'begehrt'", so Wolfgang Kos.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten im Kreis einer Familie: Gastfamilien für geflüchtete Studierende gesucht

, Familie & Kind, Experiment e.V.

Die gemeinnützige Austauschorganisatio­n Experiment e.V. vermittelt seit über 50 Jahren in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt internationale...

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht?

, Familie & Kind, GET Global Education Tumulka GmbH

Last-Minute-Geschenk für Weihnachten gesucht? Eine Sprachreise ist eine tolle Idee, die unter dem Weihnachtsbaum gut ankommt! Ein Geschenk,...

386.750 Kinder freuen sich über „Weihnachten im Schuhkarton®“

, Familie & Kind, Geschenke der Hoffnung e. V.

Pünktlich zum Nikolaustag steht die vorläufige Gesamtzahl der Kinder fest, die dieses Jahr durch die Geschenkaktion „Weihnachten im Schuhkarton“...

Disclaimer