Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63760

Fahrplananpassungen zum 1. September 2008

(lifePR) (Berlin, ) Zu Beginn des neuen Schuljahres werden in großen Teilen Regionen Brandenburgs die Fahrpläne der Buslinien angepasst. In Berlin wird das Angebot auf einigen Straßenbahnlinien verbessert, vor allem auf der Linie M 2 zwischen Alex und Am Steinberg. Die ferienbedingten Einschränkungen fallen überall weg.

Viele Änderungen in den ländlichen Regionen haben mit der Verlegung von Schulstandorten zu tun. Die Linienführungen müssen entsprechend geändert werden. Es gibt aber auch einige weitergehende Änderungen, mit denen das Angebot verbessert und Linien beschleunigt werden.

Wir stellen hier die wesentlichen Änderungen im Verbundgebiet vor. Alle Änderungen, auch kleinere, hier nicht genannte, sind in den laufend aktualisierten Daten der VBB-Fahrinfo enthalten unter www.vbbonline.de.

1. Schienenpersonennahverkehr Zur Entlastung der morgendlichen Zugfahrten der Linie RE 7 wird eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit zwischen Belzig und Potsdam Hauptbahnhof (mit Weiterfahrt über Berlin nach Szczecin) angeboten. Der Zug verlässt Belzig um 6:38 Uhr, hält bis Beelitz-Heilstätten (7:00 Uhr) an allen Stationen und erreicht Potsdam-Charlottenhof um 7:13 Uhr sowie Potsdam Hauptbahnhof um 7:15 Uhr. Von dort fährt er um 7:25 Uhr als Ausflugszug "Stettiner Haff" zum VBB-Tarif weiter bis zum Endbahnhof Szczecin Glowny.

2. Stadtverkehr Berlin Das Angebot auf der Tramlinie M 2 (Heinersdorf - S+U Alexanderplatz Bhf) wird zwischen Am Steinberg und dem Alexanderplatz verdichtet: In der Hauptverkehrszeit montags bis freitags kommen die Bahnen alle 5 Minuten (statt alle 6 bis 7), vormittags alle 6 bis 7 Minuten (statt alle 10). Auch samstags wird tagsüber neu ein 6/7/7-Minuten-Takt angeboten.

Darüber hinaus gibt es Fahrzeitänderungen bei weiteren Linien, z. B. eine Taktverdichtung der Straßenbahnlinie 12.

3. Westliches Brandenburg Stadtverkehr Potsdam Die Tramlinien 94 und 99 halten an der neu eingerichteten Haltestelle Schiffbauergasse/Uferweg, von dort kann man mit wenigen Schritten den neuen Potsdamer Kulturstandort erreichen.

Die Buslinien 693 und 695 erhalten montags bis freitags zur Erhöhung der Pünktlichkeit veränderte Abfahrts- und Durchfahrtszeiten.

Landkreis Potsdam-Mittelmark Neben Anpassungen an veränderte Schulzeiten gibt es Angebotsverbesserungen bei den Linien 550 (Lehnin - Groß Kreutz) und 554 (Lehnin - Brandenburg). Beide Linien erhalten einen leichter merkbaren Fahrplan und günstige Anschlüsse am Bahnhof Groß Kreutz und am Brandenburger Hauptbahnhof zu den Zügen der Linie RE 1, jeweils in beiden Richtungen.

Ebenfalls Verbesserungen gibt es zwischen Ziesar und Brandenburg. Die Linie 562 fährt erst um 6:35 Uhr und damit eine Dreiviertelstunde später als bisher in Ziesar ab. Zu dieser Linie sind Zubringerverkehre organisiert worden, die die Schulkinder zu bewachten Umsteigepunkten bringen. So kann die Fahrtzeit nach Brandenburg massiv verkürzt werden.

Landkreis Havelland Beim Bus 649 werden zwischen den Bahnhöfen Wustermark und Brieselang zusätzliche Fahrten angeboten. Dadurch ist das Güterverkehrszentrum in Wustermark deutlich besser als bisher mit dem ÖPNV erreichbar. Außerdem entstehen an beiden Bahnhöfen günstige Umsteigemöglichkeiten von den Zügen aus Richtung Rathenow und Potsdam bzw. Berlin.

Für Schüler der Oberschule in Brieselang gibt es an Schultagen zusätzliche Fahrten zwischen Brieselang und Paaren im Glien. Beim Bus 614 wird das Fahrplanangebot an Wochenenden neu strukturiert.

Landkreis Prignitz Neben Anpassungen im Schülerverkehr wird das Fahrplanangebot auf den Hauptstrecken neu geordnet und verdichtet, auch am Wochenende. Dies gilt vor allem für die Linien: 901 Pritzwalk - Kyritz (Mo-Fr), 904 Berge - Karstädt (Mo-Fr), 913 Pritzwalk - Putlitz (täglich), 924 Wittenberge - Perleberg (täglich), 925 Lenzen - Wittenberge (täglich), 927 Perleberg - Kyritz (Mo-Fr), 928 Perleberg - Bad Wilsnack (Mo-Fr), 930 Perleberg - Karstädt - Groß Warnow (Mo-Fr). Diese Linien fahren montags bis freitags tagsüber größtenteils im 60-Minuten-Takt. Am Wochenende wird auf den Linien 913, 924 und 925 auch ein dichteres Angebot als bislang umgesetzt, etwa 6 Fahrten je Richtung und Linie.

Eine weitere Neuerung ist die Einführung eines Stadtverkehrs in Perleberg. Die neue Linie 923 fährt montags bis freitags jeweils stündlich in zwei Rundkursen durch die Stadt, sie endet und beginnt am Busbahnhof (ZOB) vor dem Bahnhof. Es besteht grundsätzlich Anschluss an den RE6 aus und in Richtung Wittenberge und Pritzwalk - Neuruppin - Berlin. Außerdem wird montags bis freitags tagsüber für Orte abseits der Hauptstrecken ein Rufbussystem eingerichtet.

Für den Nahverkehr im Landkreis Prignitz ist ein neues VBB-Fahrplanbuch erschienen. Es kostet 2,30 und enthält eine Beilagenkarte des Landkreises.

Landkreis Oberhavel Bei der Buslinie 801 enden einige Fahrten am Bahnhof Kremmen mit Anschluss zur RB 55 und zum Bus 814. Beim Bus 804 wird die Linienführung in Malz wegen des Neubaus der Brücke in Friedrichsthal geändert. Der Bus 807 erhält eine geänderte Linienführung Hennigsdorf - Velten - Borgsdorf; im Businesspark wird eine neue Haltestelle "Havelring" angefahren. Die Fahrten vom Bus 808 werden bis Hennigsdorf, Friedrich-Wolf-Straße verlängert. Die Linie 810 ist neu und fährt als Ringlinie Mühlenbeck - Schönfließ - Glienicke - Schildow - Mühlenbeck. Ebenfalls neu ist die Linie 814, sie fährt zwischen Kremmen und Hennigsdorf, Förderschule. Der Bus 821 beginnt und endet neu in Oranienburg, Birkenallee. Und auch die Linie 834 ist neu, sie fährt Rauschendorf - Rönnebeck - Menz.

Landkreis Ostprignitz-Ruppin Für den Nahverkehr im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist zum Preis von 2,30 Euro ein neues VBB-Fahrplanbuch erschienen. Es enthält zusätzlich einen Liniennetzplan für Neuruppin.

4. Östliches Brandenburg Landkreis Barnim Auf vielen Linien werden die Fahrpläne angepasst. An den Bahnhöfen Zepernick und Werneuchen sind neue Verknüpfungspunkte mit günstigen Umsteigemöglichkeiten zwischen Bahn und Bus entstanden.

Rund um den S-Bahnhof Zepernick gibt es folgende Neuerungen: Die Linie 868 wird über ihren bisherigen Endpunkt Bernau, Friedenstal hinaus über Schönow zum S-Bahnhof Zepernick verlängert und fährt im 20-Minuten-Takt. Das Musikerviertel erhält eine direkte Anbindung an die S-Bahn durch die neue Linie 867. Fahrgäste, die in Zepernick nicht auf die S-Bahn umsteigen, können mit der Linie 868 bis Bernau durchfahren. Die übrigen Bereiche der Gemeinde Panketal werden durch Linie 900 direkt an den S-Bahnhof Zepernick angebunden, sie fährt in zwei Rundkursen über Berlin-Buch (Anschluss zur S2) und Schwanebeck.

Am Bahnhof Werneuchen halten zusätzlich zur bisher dort verkehrenden Buslinie 887 (Bad Freienwalde - Tiefensee - Werneuchen) auch die Linien 908 (Bernau - Börnicke - Weesow - Werneuchen) und 918 (Eberswalde - Grüntal - Tempelfelde - Weesow - Werneuchen). Dadurch besteht aus den Werneuchener Ortsteilen Tiefensee, Werftpfuhl, Weesow und Willmersdorf eine regelmäßige Umsteigebeziehung zu den Zügen der Linie OE 25 von und nach Berlin. Auch Bernau und Eberswalde werden gut erreicht.

Landkreis Uckermark Vor allem im Raum Gartz / Schwedt wird das Fahrplanangebot an die Schulzeiten angepasst.

Landkreis Oder-Spree Verschiedene kleinere Änderungen haben sich in einem Nachtrag zum Fahrplanheft niedergeschlagen, das für 1,70 Euro gekauft werden kann.

5. Südliches Brandenburg/Lausitz Landkreis Dahme-Spreewald Neben Anpassungen im Schülerverkehr gibt es folgende Neuerungen: Im Bereich des Lübbener Busnetzes wird die Linie 500 von Lübben nach Burg durch Wegfall von Stichfahrten beschleunigt, um sowohl in Lübben die Anschlüsse zum RE 2 als auch in Burg die Weiterfahrt mit der Linie 47 nach Cottbus zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang werden auch die Fahrpläne weiterer Linien geändert. Die bisherigen Ringlinien 726 und 727 sind wegen der besseren Übersichtlichkeit in der Kennzeichnung verändert worden. Beide haben nun einen Endpunkt in Teupitz und fahren von dort meist unter der anderen Liniennummer wieder nach Königs Wusterhausen zurück, alle Busse über Motzen als Bus 726, über Groß Köris und Pätz als Bus 727.

Die Stadtlinie Königs Wusterhausen (Linie 739) wird über den bisherigen Endpunkt Rosa-Luxemburg-Straße hinaus bis zur neuen Haltestelle Schenkendorfer Flur verlängert. Damit erhält das neue Wohngebiet Waldeck eine komfortable Busverbindung zum Bahnhof. Um hier die Anschlüsse zur S-Bahn und zum Bahnverkehr zu stabilisieren, fährt die Stadtlinie nach einem angepassten Fahrplan.

Für den Nahverkehr im Landkreis Dahme-Spreewald ist ein Nachtrag zum VBB-Fahrplanbuch erschienen (Preis: 1,70 Euro).

Landkreis Elbe-Elster Am 31. August 2008 tritt auf den Linien der VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH ein neuer Fahrplan in Kraft. Es kommt vor allem zu kleineren Fahrtzeitveränderungen. Verbessert werden die Anschlüsse in Herzberg aus Richtung Schönewalde zum Bahnknoten Falkenberg sowie in der Gegenrichtung. An Schultagen besteht nahezu stündliches Angebot mit einmaligem Umsteigen am Herzberger Busbahnhof.

Landkreis Oberspreewald-Lausitz Bereits zum 1. August 2008 hatte es einige Änderungen gegeben, darunter die teilweise Umwandlung der Linie 614 (Lauchhammer - Tettau - Ortrand/Frauwalde/Großkmehlen/ in einen Rufbus. Auch hier gibt es ein neues Fahrplanbuch. Es enthält eine Karte des Landkreises, eine Stadtkarte von Lübbenau sowie Liniennetzpläne für Senftenberg und Lauchhammer.

Landkreis Spree-Neiße Neben Anpassungen im Schülerverkehr wird im Wesentlichen das Angebot zwischen Burg und Cottbus verändert: Der Bus 500 (Lübben - Burg - Cottbus) fährt auf diesem Abschnitt nicht mehr, dafür wird in Burg der Anschluss zwischen den Linien 47 (Burg - Cottbus) und 500 verbessert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer