Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69973

Mathematik zum Anfassen

(lifePR) (Saarbrücken, ) Öffentliche Ringvorlesung Mathematik + X geht weiter Acht neue Vorträge im Wintersemester Jeweils Montags von 19 bis 20.30 Uhr Im Rathausfestsaal der Stadt Saarbrücken

Ob im Alltag oder in der Wirtschaft: Mathematik ist überall - das ist eine der zentralen Botschaften im Jahr der Mathematik 2008. Die Ringvorlesung Mathematik + X der Universität des Saarlandes, die bereits im Sommersemester erfolgreich begonnen hat, wird jetzt im Wintersemester mit acht spannenden Vorträgen fortgesetzt.Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Mathematik durchdringt alle Bereiche der Wissenschaft, der Technik und auch unser Alltagsleben. Auch selbst erklärte Mathe-Muffel haben 24 Stunden am Tag mit Mathematik zu tun und benutzen sie oft, ohne es zu merken. Die Wissenschaft der Zahlen und Rechenarten ist ein mit anderen Kulturbereichen vernetzter, wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Sechs Referenten aus Saarbrücken und zwei Gäste aus Kaiserslautern bieten auch im Wintersemester einen Einblick in die vielfältigen Verbindungen der Mathematik - von der Chemie und der Wirtschaft über die Krankenhauslogistik, das Planen von Reiserouten, die Rechtswissenschaften, bis hin zur Bildenden Kunst oder sogar zum Mühle-Brettspiel. Kooperationspartner der Universität sind bei dieser Veranstaltungsreihe die Hochschule für Technik und Wirtschaft, das Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur, das Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, die Stadt Saarbrücken und das Landesinstitut für Pädagogik und Medien.

Den Auftakt zum zweiten Teil der Veranstaltungsreihe übernimmt am Montag, dem 20. Oktober um 19 Uhr im Rathausfestsaal Prof. Dr. Gert-Martin Greuel von der TU Kaiserslautern und dem Mathematischen Forschungsinstitut Oberwolfach. Er redet über "Mathematik im Schwarzwald".

Im Schwarzwald befindet sich eine weltweit einzigartige, bei professionellen Mathematikern der ganzen Welt bekannte und höchst geschätzte Institution: das Mathematische Forschungsinstitut Oberwolfach (MFO). Gegründet im September 1944 ist es ein besonderer Ort der Verwicklung von Geschichte mit den Lebens- und Forschungsgeschichten der Mathematiker. Vieles wurde hier angeregt, entwickelt und entdeckt. Auch heute kommen pro Jahr etwa 2500 führende Vertreter des Fachs aus aller Welt nach Oberwolfach. Sie finden dort exzellente Arbeitsbedingungen vor wie beispielsweise eine hervorragende Bibliothek und der persönliche Austausch mit Forscher-Kollegen. So können sie zukunftsweisende Entwicklungen vorantreiben. Der Direktor des MFO, Prof. Dr. Gert-Martin Greuel, wird Einblicke in die Geschichte des Instituts, seine Arbeitsweisen, sein aktuelles Programm und die Aktivitäten im Jahr der Mathematik geben.

Dabei wird er insbesondere auf die am MFO konzipierte Ausstellung "IMAGINARY - Mit den Augen der Mathematik" eingehen. IMAGINARY verwendet die visuelle und ästhetische Komponente der Mathematik als Blickfang, um mathematische Hintergründe auf interaktive Weise zu erklären. Das Imaginäre, Unvorstellbare der Mathematik wird verbildlicht, es wird zu Bildern (images), die auch selbst erzeugt werden können. Die Ausstellung ist übrigens vom 24. Oktober bis 16. November zu Gast in der Saarbrücker K4 galerie für zeitgenössische Kunst (Karlstr. 4).

Prof. Dr. Gert-Martin Greuel hat Mathematik und Physik in Göttingen und Zürich studiert. Seit 1981 lehrt und forscht er am Fachbereich Mathematik der Universität Kaiserslautern, wo er auch das Zentrum für Computeralgebra leitet. Seit 2002 ist er Direktor des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach. Seine Arbeitsgebiete sind Singularitätentheorie, Computeralgebra, algebraische Geometrie und komplexe Analysis.

Den nächsten Vortrag der Veranstaltungsreihe hält am 3. November Prof. Dr. Teresa Melo von der Hochschule für Technik und Wirtschaft über "Mathematik im Krankenhaus".

Weitere Informationen und das vollständige Programm der Veranstaltungsreihe finden Sie im Internet unter: http://www.math.uni-sb.de/08W/mathe+x.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

An diesem Ort wird Sammlerleidenschaft entfacht

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Rumlaufen, den Blick schweifen lassen und … zugreifen! Im Wunderland Kalkar muss niemand nur in Träumen schwelgen, hier werden Schatzsucher-...

Prickelnde Vorweihnachtsmomente im Wunderland Kalkar

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Ein besonderes Bonbon wird am Samstag, den 17. Dezember mit dem Winter-Weihnachtsevent „The show must go on“ in der Eventhalle des Wunderland...

ideas in boxes und die wichtigsten Tipps für eine entspannte Adventszeit

, Freizeit & Hobby, ideas in boxes

Die Schlauen haben schon die komplette Vorweihnachtszeit in Checklisten organisiert, die Kreativen und „Auf den letzten Drücker Schenker“ werden...

Disclaimer