Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130485

Sterneverdächtige Hochgenüsse im australischen Victoria

Angesagte Gastro-Trends in Melbourne und Umgebung

(lifePR) (Victoria, BC, ) Paradies für Feinschmecker und Freizeitköche: Schon seit langem wird die trendige Metropole Melbourne als die kulinarische Hauptstadt Australiens gehandelt. Melbournians haben eine auffallend große Leidenschaft für Essen und Trinken. Dies spiegelt sich auch in den über 3000 Restaurants wider, die sich in der Stadt niedergelassen haben und in denen innovative Küchenchefs mit kreativen Kochkünsten aufwarten. Angesagte Lokale wie beispielsweise MoVida Next Door, Cutler & Co oder Gills Diner zeigen neue gastronomische Trends auf. Sie wurden im kürzlich herausgegebenen The Age Good Food Guide 2010 in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Doch auch die ländlichen Regionen Victorias bieten mit hochklassigen Restaurants wie dem Dunkeld's Royal Mail Hotel am Glenelg Highway oder dem Merrijig Inn im Städtchen Port Fairy Küche auf höchstem Niveau. Neue Trends in Victoria sind reine Dessert-Restaurants, Feinschmecker Entdeckungstouren, Gastronomie mit eigenem Gemüse-Anbau und das praktische "Express Lunch" in diversen Gourmet Lokalen.

Köstlichkeiten der gesamten Welt auf einem Teller: Als bestes neues Restaurant wurde im The Age Good Food Guide 2010 der Gourmettempel Cutler & Co im Bohemian- Viertel Fitzroy prämiert. Das szenige Restaurant überzeugt durch eigenwillige Kreationen und lässiges Design. Der Besitzer des Cutler & Co, Andrew McConnell, hat bereits mit dem ebenfalls neueröffneten Restaurant Cumulus auf der Flinders Lane im Herzen Melbournes Furore gemacht. Er wurde im Rahmen der The Age Good Food Guide 2010 Awards mit dem Titel "Chef of the Year" ausgezeichnet.

Wer auf ausgefallene Tapas-Variationen und modernes, spanisches Ambiente steht, ist im MoVida Next Door bestens aufgehoben. Das kleine, überschaubare Lokal befindet sich in einer mit Graffiti besprühten Gasse und lockt mit warmem, persönlichem Ambiente, herausragendem Service und ansprechenden Gerichten. Es wurde gerade mit dem Donlevy Fitzpatrick Award ausgezeichnet.

In einer ehemaligen Garage wurde das künstlerisch gestaltete Restaurant Gills Diner ins Leben gerufen. Es lockt vor allem jüngeres Publikum an. Die Gäste sitzen auf Stühlen aus ehemaligen Klassenzimmern an Holztischen, ein Plattenspieler sorgt für musikalische Untermalung. Das Essen ist rustikal und durch italienische, französische und spanische Einflüsse geprägt. Eine ausgewählte Weinkarte hat dazu beigetragen, dass Gills Diner in der Kategorie "Best Short Wine List" als Sieger hervorging.

Auch das ländliche Victoria hat an ausgefallener, hochwertiger Küche einiges zu bieten: So können Gourmetfreunde an der Great Ocean Road im kleinen Städtchen Port Fairy im Spitzenrestaurant Merrijig Inn einen Stop einlegen. Das mondäne und elegant wirkende Lokal ist in einem Gebäude aus dem 19. Jahrhundert untergebracht und besticht durch eine exzellente Weinkarte und überraschende Aromen und Kompositionen. Es wurde als "Country Restaurant of the Year" ausgezeichnet. Auf dem Weg zum Grampians National Park ist ein Besuch des Dunkeld's Royal Mail Hotel ein absolutes Muss. Das abendliche Zehn-Gänge-Menü, das vor einem offenen Kamin kredenzt wird, sowie die herausragende Auswahl an Spitzenweinen sind für jeden Gourmet ein Highlight. Das Restaurant hat einen eigenen Obst- und Gemüsegarten, dessen Produkte in das Angebot mit eingearbeitet werden. Dies ist ein Trend der sich auch in vielen anderen Restaurants zeigt, wie beispielsweise im Balgownie Estate in Bendigo und im Circa Restaurant im "The Prince" in St Kilda. In einigen Regionen haben Entdeckungsfreudige zudem die Möglichkeit, einem "food trail" zu folgen. Dies sind Feinschmecker-Touren, die Reisende zu den kulinarischen Hotspots der Region führen, so zum Beispiel der Lorne Gourmet Food Trail oder Mornington Peninsula Gourmet. Angesagt ist auch das sogenannte "Express Lunch", ein kostengünstiges Mittagessen, das von einigen Gourmet Restaurants, wie beispielsweise dem Vue de Monde angeboten wird. Ein weiteres Highlight ist das "Dessert-Only Restaurant", das kürzlich in der Chocolaterie Monsieur Truffle im Zentrum von Melbourne eröffnet hat. Auf dem Menü stehen ausnahmslos süße Spezialitäten, die das Herz eines jeden Feinschmeckers höher schlagen lassen.

Informationen zu den genannten Restaurants unter www.cutlerandco.com.au, www.movida.com.au, http://www.merrijiginn.com, www.royalmail.com.au www.balgownieestate.com.au und http://monsieurtruffe.wordpress.com.

Mehr Informationen zu Restaurants in Melbourne/Victoria und dem Staat allgemein gibt es unter: www.visitmelbourne.com/de.

Die deutsche Broschüre ist bestellbar unter www.australien-info.de/vic.

Tourism Victoria

Victoria bietet als zweitkleinster australischer Bundesstaat zahlreiche Attraktionen auf engem Raum und zudem mit einem Drittel aller australischen Nationalparks jede Menge Natur. Die ganze Vielfalt des Fünften Kontinents lässt sich dort kompakt erleben - Outback im Norden, Steilküste und Sandstrände im Süden, Weinberge und alpines Hochland im Landesinneren. Die trendige Hauptstadt Melbourne ist Kultur-, Sport- und Eventmetropole. Sie ist ein Schmelztiegel und bietet hypermoderne Architektur, pulsierende Stadtviertel, weitläufige Parks und eine herausragende Gastronomie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer