Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136648

Sinusitis: Im Schnitt jeder 13. einmal im Jahr betroffen

(lifePR) (Hamburg, ) Winterzeit ist Erkältungszeit: Sobald die Quecksilbersäule in den Keller rutscht, steigt die Gefahr von Husten, Schniefnase & Co. Im Anschluss an einen banalen Schnupfen entzünden sich häufig die Nasennebenhöhlen. Durchschnittlich leidet jeder 13. Mensch in Deutschland einmal pro Jahr an einer solchen akuten Entzündung - einer so genannten Sinusitis, schätzen Mediziner. Von 1.000 Fehltagen gehen im Schnitt knapp 18 Fehltage auf das Konto dieser Erkrankung, zeigt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK). Damit gehört die Sinusitis zu den Top 25 der Krankheiten, die die meisten Fehltage verursachen. Im Schnitt dauerte eine Krankschreibung mit der Diagnose einer akuten Sinusitis 2008 rund sechs Tage. Wer aufgrund einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung ausfiel, fehlte im Schnitt sogar fast sieben Tage.

Ausführliche Informationen zur Sinusitis und anderen Erkältungskrankheiten enthält die TK-Patienteninformation "Akute Atemwegsinfekte", die im Internet unter www.tk-online.de kostenlos heruntergeladen werden kann (Rubrik "Online-Filiale", Stichwort "Broschüren & mehr").

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Stresstest für jede Firma: Der Chef fällt plötzlich aus

, Gesundheit & Medizin, Nürnberger Versicherungsgruppe

2017: Ein Unfall, eine schwere Krankheit – und der Betrieb steht still. Wenn der Chef plötzlich ausfällt, können die Folgen für ein Unternehmen...

Hoffmann CLEAN AND FREE für selbstbestimmtes Leben mit sanfter, ultimativer Suchtbefreiung

, Gesundheit & Medizin, COACHING by HOFFMANN

Fühlen Sie sich durch eine Alkoholkrankheit eingeschränkt und sind machtlos, können nicht selbstbestimmt entscheiden und gelangen immer häufiger...

Hilfe für Schwangere und Mütter in Krisensituationen

, Gesundheit & Medizin, NOVITAS BKK

Die Anforderungen an Mütter sind heutzutage enorm: glücklich, ausgeglichen und stressresistent sollen sie sein, Familie und Beruf mühelos unter...

Disclaimer