Montag, 05. Dezember 2016


Roman Polanski präsentiert seine Vampire in Oberhausen

Vorstellung des Ensembles von TANZ DER VAMPIRE

(lifePR) (Oberhausen, ) .
- Proben für TANZ DER VAMPIRE haben begonnen
- 40-köpfiges Ensemble im Rheinischen Industriemuseum vorgestellt
- NRW-Premiere am 7. November

Jetzt wird es bissig in NRW, denn die Vampire sind angekommen! Oscar-Preisträger Roman Polanski besuchte heute sein Kreativteam und die 40 Darsteller bei Proben in Oberhausen. Das Team wird in den kommenden Wochen im Rheinischen Industriemuseum proben, bis die Produktion ins Metronom Theater am CentrO Oberhausen umzieht. "Mein erster Oberhausen-Besuch liegt viele Jahre zurück. Hier habe ich bei den Internationalen Kurzfilmtagen 1963 meinen ersten Preis gewonnen. Es freut mich sehr, dass ich mein Musical hierher bringen kann. Ich hoffe, dass die Menschen auch hier TANZ DER VAMPIRE lieben werden. Es ist eine großartige Show." Premierendatum für Polanskis Meisterwerk ist der 7. November 2008.

Polanski zeigte sich begeistert von der neuen Oberhausener Cast. "Es ist immer eine große Herausforderung TANZ DER VAMPIRE treffend zu besetzen. Zunächst braucht man Top-Sänger auf der Bühne und ebensolche Schauspieler. Die Charaktere im Stück sind sehr originell. Die Darsteller brauchen einen besonderen Sinn für Humor und das richtige Timing, denn es handelt sich ja um eine Komödie", sagte Polanski bei der Präsentation der Darsteller.

Jan Ammann spielt erstmalig den Grafen von Krolock. Bekannt wurde der gebürtige Westfale als König Ludwig II. im gleichnamigen Musical und dessen Fortsetzung Ludwig2. Für seine Doppelrolle in ,Jekyll & Hyde' bei den Bad Hersfelder Festspielen erhielt er den diesjährigen Zuschauerpreis. Alternierend als Krolock wird Kevin Tarte noch einmal in seiner Paraderolle zu sehen sein, die er schon in Hamburg und Stuttgart verkörperte. Die Rolle der Sarah wird von Nele-Liis Vaiksoo gespielt. Die gebürtige Estin gibt mit der Rolle ihr Deutschland-Debüt. Gernot Kranner schlüpft erneut in die Rolle des Vampirjägers Professor Abronsius. Kranner kreierte diese Rolle unter der Regie von Polanski in der Welturaufführung 1997 in Wien. Seinen Assistenten Alfred spielt der Wuppertaler Krisha Dalke. Mit dieser Rolle tritt er in die Fußstapfen von Roman Polanski, der die Rolle 1967 im gleichnamigen Film verkörperte. Florian Fetterle spielt den Herbert, den Sohn des Vampirgrafen. Jerzy Jeszke wird wie schon in Berlin und Hamburg als Wirt Chagal zu sehen sein, seine Frau Rebecca wird von der Essenerin Heike Schmitz dargestellt. Die Magda wird von Linda Konrad verkörpert, der Siegener Stefan Büdenbender spielt den Koukol.

Mit spektakulären Bühnenbildern und opulenten Kostümen werden die Vampire im Metronom Theater für 10 Monate zum Tanz bitten. Über fünf Millionen Besucher haben sich bereits weltweit von den Vampiren beißen lassen. Die amüsante Parodie aufs Vampirgenre basiert auf Polanskis gleichnamigen Filmerfolg. Die komödiantischen Elemente sind auch Grundpfeiler des Musicals, denn gerade die Ironie der Handlung und vor allem die liebevoll schrulligen Charaktere haben TANZ DER VAMPIRE zu einem kultigen Musicalklassiker gemacht.

TANZ DER VAMPIRE Tickets & Informationen unter 01805 - 44 44+ oder www.musicals.de . *(0,14 €/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Tarife aus den Mobilfunknetzen sind möglich

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Magie mit einer Prise Glitter und Glamour - elfenhafte Weihnachts- und knallbonbongute Silvesterarrangements

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Das Wunderland Kalkar ist ein Ort, der Träume Wirklichkeit werden lässt. Wer einmal hier war, weiß um den Zauber, der den beliebten Hotel-, Business-...

Oktopus Adventskalender : „ Nacharmen“ unmöglich !

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Kennt nicht jeder Jemanden, der zu ungeduldig ist, in der Adventszeit täglich nur ein Türchen seines Kalenders zu öffnen, und stattdessen immer...

Disclaimer