Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543922

Verkehrsbeeinträchtigungen durch den Staatsbesuch der Queen

(lifePR) (Berlin, ) Von Dienstag, den 23.06.2015, bis Freitag, den 26.06.2015, kommen Queen Elizabeth II. und ihr Gatte Prinz Philipp zu einem Staatsbesuch nach Berlin. Am Mittwoch und Freitag sind deshalb in vielen Bereichen der Berliner Innenstadt massive Verkehrseinschränkungen zu erwarten. Auch Busse und Straßenbahnen sowie die Schifffahrt werden von den Sperrungen betroffen sein. Die Verkehrsinformationszentrale rät, an diesen Tagen für Fahrten in die Innenstadt nicht das Auto zu nutzen oder die Innenstadt weiträumig, z.B. über die A 100 (Stadtring), zu umfahren.

Am Mittwoch, den 24.06.2015, besucht das britische Königspaar Schloss Bellevue. Anschließend ist eine Besichtigungsfahrt auf der Spree geplant. Danach finden ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und eine Kranzniederlegung an der Neuen Wache statt. Am Nachmittag steht ein Besuch der Technischen Universität auf dem Programm. Zum Abschluss des Tages gibt es ein Staatsbankett im Schloss Bellevue. Aufgrund des zu erwartenden Besucherandrangs sowie aus Sicherheitsgründen wird es bis in die Mittagszeit zu umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen im gesamten Regierungsviertel sowie dem Umfeld des Hauptbahnhofs kommen. Anschließend werden die Sperrmaßnahmen in den Bereich der City-Ost verlagert, um die Kranzniederlegung zu begleiten.

Am Freitag, den 26.06.2015, werden Queen Elizabeth II. und Prinz Philip den Pariser Platz und das Brandenburger Tor besichtigen. Verkehrsteilnehmer sollten deshalb an diesem Tag bis zum Mittag weiter mit erheblichen Behinderungen in der City-Ost rechnen.

Die große Beliebtheit der Queen führte bei ihrem letzten Staatsbesuch im November 2004 zu ungeplanten Halten außerhalb des regulären Protokolls. Auch wenn diese nur von kurzer Dauer waren, hatten sie dennoch starke Verkehrsbeeinträchtigungen in den umliegenden Straßen zur Folge.

Während des Zeitraums des Staatsbesuchs findet im Tiergarten außerdem der 5 x 5 TEAM-Staffellauf statt. Hierfür wird von Dienstag, 23.06.2015, 18:00 Uhr bis Samstag, den 27.06.2015, 06:00 Uhr der Straßenzug John-Foster-Dulles-Allee/Scheidemannstraße zwischen der Yitzhak-Rabin-Straße und der Großen Querallee gesperrt. Besucher der Veranstaltung sollten damit rechnen, dass es durch die Sicherheitsmaßnahmen im Rahmen des Staatsbesuches zu weiteren Einschränkungen kommen kann.

Auch nach dem Ende des Staatsbesuchs bleibt der Bereich um das Brandenburger Tor (Straße des 17. Juni ab der Yitzhak-Rabin-Straße sowie die Ebertstraße zwischen Behrenstraße und Dorotheenstraße) weiter gesperrt. Hier finden die Aufbauarbeiten für die Feier des Christopher-Street-Days am Samstag, den 27.06.2015 statt. Die Straße des 17. Juni bleibt bis 15.07.2015 wegen der anschließenden Fashion Week weiter gesperrt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer