Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61985

Berlin dreht durch! Dreh mit! Auf www.24hberlin.tv

(lifePR) (Berlin, ) Am 5. September 2008 drehen 80 Kamerateams in Berlin für das multimediale Fernsehprojekt 24h Berlin - von 6 Uhr früh bis 6 Uhr früh, 24 Stunden lang. Neben den professionellen Drehteams haben alle Menschen in der Hauptstadt die Chance, Teil des dokumentarischen Programms zu werden - sie sind aufgerufen, an diesem Tag ihr persönliches Video-Tagebuch zu drehen. Jeder kann mitmachen und sein Leben in Berlin filmen, 24 Stunden lang oder auch nur einen kurzen Augenblick.

Jeder in Berlin soll Teil von 24h Berlin werden

Alle am 5. September 2008 gedrehten Filme können anschließend auf der Internet-Plattform www.24hberlin.tv hochgeladen werden. Dort werden die Filmbeiträge dann von allen Usern bewertet.

"Ein Projekt, das Berlin in seiner ganzen Vielfalt zeigen möchte, kann nur dann funktionieren, wenn alle Berliner ihre ganz persönlichen Berlin-Geschichten beisteuern. Mit www.24hberlin.tv und der umfangreichen Unterstützung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg machen wir dies möglich,"
so Robert Eysoldt, Triad Berlin, verantwortlich für die Online-Kommunikation von 24h Berlin.

Alle Beiträge haben die Chance, Teil des offiziellen Fernsehprogramms zu werden, das genau ein Jahr später, am 5. September 2009, 24 Stunden lang und ohne Unterbrechung im Rundfunk Berlin- Brandenburg (rbb) sowie auf ARTE ausgestrahlt wird. 24h Berlin wird von der Produktionsfirma zero one film nach einer Idee von Regisseur und Grimme-Preisträger Volker Heise entwickelt und produziert.

Filme machen kann jeder

Schon jetzt kann jeder auf der Website www.24hberlin.tv die wichtigsten Grundregeln des Filmemachens lernen. Bis zum Drehtag zeigt das "Video Training" jede Woche mit einem neuen Film, was beim Dreh zu beachten ist. In fünf Schritten kann jeder lernen, wie man optimal mit Licht und Ton umgeht oder was die beste Kameraeinstellung ist. Ob mit einer Video-Kamera, Webcam oder Handy-Kamera, jeder kann am 5. September 2008 sein Berlin für die Nachwelt festhalten.

Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) macht's möglich

Mit finanzieller Unterstützung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), Partner von 24h Berlin, trägt das Projekt zur Auseinandersetzung mit dem Medium Fernsehen unter Nutzung von neuen Übertragungstechniken bei. Dabei werden besonders Projekte gefördert, die das kreative Potential von neuen Medien und der Stadt Berlin gleichermaßen zeigen.

"Durch die persönlichen Filmbeiträge bietet sich die Chance, das kreative Potential Berlins in all seinen Facetten abzubilden. Genau das macht 24h Berlin so vielseitig und lebendig," erklärt Dr.Hans Hege, Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg.

Ziel der Medienanstalt Berlin-Brandenburg ist es darüber hinaus, Projekte zu initiieren, die die Zukunft von Fernsehen und Mediennutzung zum Inhalt haben. So entstehen neue Medienformate für neue Plattformen und Zielgruppen, die sich schwerpunktmäßig mit Berlin, seinen Einwohnern und ihrem Leben in der Stadt beschäftigen.

24h Berlin ist ein Projekt von zero one film, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), ARTE, dem Medienboard Berlin-Brandenburg und Triad Berlin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer