Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 341904

Opel/PSA: Gemeinsame Plattformen bis zur Mittelklasse

Gemeinsamer Einkauf geplant / Kooperation bei Vans und Crossover

(lifePR) (Rüsselsheim, ) Opel wird gemeinsam mit dem französischen Autobauer PSA nicht nur einen Produktionsverbund bilden, sondern künftig bis hinauf in die Mittelkasse gemeinsame Modelle entwickeln. Auch eine gemeinsame Einkaufsstrategie von PSA und Opel ist in Planung. Das kündigte der neue Opel-Entwicklungschef Michael Ableson gegenüber der Zeitschrift auto motor und sport an.

"Wir teilen Plattformen, Komponenten und Module, und wir erarbeiten eine langfristig ausgelegte globale Einkaufsstrategie", sagte Ableson der Zeitschrift und äußerte sich damit zu den Spekulationen über das Ausmaß zur Kooperation. Medienberichten zufolge sollen die Gespräche zwischen PSA und General Motors über die Kooperation bis zum Jahresende abgeschlossen werden.

"Wir konzentrieren uns in dieser Kooperation auf Klein- und Mittelklassewagen, Vans und Crossover-Modelle", sagte Ableson weiter. "Wir denken ebenfalls darüber nach, eine neue gemeinsame Plattform für Autos mit geringen Emissionen zu entwickeln."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dobrindt: Mehr Teilnehmer, mehr Daten, mehr Tempo!

, Mobile & Verkehr, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesminister Alexander Dobrindt startet heute den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickeln...

Pkw-Maut: Der Wahlkampf lässt grüßen

, Mobile & Verkehr, KRAFTFAHRER-SCHUTZ e.V.

Der Jubel über den Kompromiss zwischen der EU-Kommission und Bundesverkehrsminist­er Dobrinth in Sachen Pkw-Maut für Ausländer ist vielleicht...

Mitsubishi glänzt auch im November mit positiven Zahlen

, Mobile & Verkehr, MMD Automobile GmbH

. - 3.300 Verkäufe - Plus 9,3 Prozent - 74 Prozent private Käufe Für Mitsubishi verlief auch der November in Deutschland alles andere als...

Disclaimer