Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544223

Für 9,99 Euro durch Europa: Die Sommer-Preisaktion "Steal the Deal" von MeinFernbus FlixBus

(lifePR) (Berlin, ) .
- Vom 25. bis 27. Juni 2015 buchen und für 9,99 Euro in 15 europäische Länder reisen
- 100.000 Sondertickets exklusiv über die kostenlose FlixBus-App buchen, Buchung solange der Vorrat reicht
- Reisezeitraum: 29. Juni bis 30. Juli 2015
- Kostenlose App in sechs Sprachen erhältlich
- Komfort an Bord: Sitzplatzgarantie, kostenloser Internetzugang, günstige Snacks und Getränke

Wer in diesem Sommer günstig und komfortabel durch Europa reisen möchte, für den kommt die Sommer-Preisaktion "Steal the Deal" von MeinFernbus FlixBus genau richtig: Von Donnerstag, den 25. Juni bis Samstag, den 27. Juni 2015 sind 100.000 Tickets für nur 9,99 Euro auf allen Verbindungen im europäischen Streckennetz exklusiv über die kostenlose FlixBus-App für Smartphones buchbar, solange der Vorrat reicht. Reisefreudige fahren zu diesem Preis in 15 Länder Europas zu diesem Preis - zum Beispiel von Hamburg nach Malmö, von Frankfurt am Main nach Paris oder von München nach Mailand. Einzige Bedingung: Die Reise muss zwischen Montag, dem 29. Juni und Donnerstag, dem 30. Juli 2015 stattfinden.

Weiterer Pluspunkt der Aktion: Die mobile Buchung per FlixBus-App ist vollständig papierlos. Der QR-Code wird beim Fahrer auf dem Smartphone oder Tablet vorgezeigt. So spart man sich den Ausdruck des Tickets und schont nachhaltig die Umwelt. Alle Infos rund um die App-Aktion sind auch online auf einen Blick verfügbar.

Europa wird grün: MeinFernbus FlixBus inzwischen in 15 Ländern unterwegs

Erst kürzlich hat MeinFernbus FlixBus sein Streckennetz durch zahlreich internationale Verbindungen erweitert. Die grünen Busse von MeinFernbus FlixBus sind inzwischen in 15 europäischen Ländern unterwegs. Neu im Streckennetz sind zum Beispiel Kopenhagen in Dänemark und Malmö in Schweden, Brüssel in Belgien sowie die französische Hauptstadt Paris. Auch in den Niederlanden kamen in den vergangenen Wochen viele neue attraktive Halte wie Den Haag und Rotterdam hinzu. Mehr als 350 Ziele sind inzwischen mit MeinFernbus FlixBus erreichbar - und es kommen stetig weitere Halte hinzu.

André Schwämmlein, einer der fünf MeinFernbus FlixBus-Geschäftsführer:

"Wir erweitern unser Streckennetz fast täglich. Ob nach Amsterdam, Berlin, Prag, Paris oder Malmö - die grünen Fernbusse sind genau das Richtige für einen spontanen Städtetrip. So sind Reisende günstig, bequem und umweltfreundlich unterwegs - bei grenzüberschreitenden Verbindungen teilweise sogar schneller als mit der Bahn." (z.B. Mailand <> München: 7 h 45, 2 x täglich, ohne Umstieg).

So geht es zum Beispiel 2x täglich mit MeinFernbus FlixBus in nur 7 ¾ Stunden und ohne Umstieg von München nach Mailand.

Die FlixBus-App

Die FlixBus-App ist kostenlos und aktuell in sechs Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Tschechisch) im Apple App Store für iOS- und im Google Play Store für Android-Geräte erhältlich. Sie bietet neben Preisaktionen auch aktuelle Reiseinfos und eine Navigationsfunktion, mit der schnell die nächste Haltestelle der grünen Busse inklusive aller Abfahrten und Ankünfte gefunden werden kann.

 

MFB MeinFernbus GmbH

Die Unternehmensgeschichte von MeinFernbus FlixBus beginnt im Jahr 2011. In München gründen Jochen Engert, André Schwämmlein und Daniel Krauss die FlixBus GmbH. Unter der Leitung von Torben Greve und Panya Putsathit entsteht unabhängig davon in Berlin die MFB MeinFernbus GmbH. Beide Start-ups haben das Ziel, eine günstige, bequeme und nachhaltige Alternative im Fernverkehr zu schaffen.

MeinFernbus eröffnet seine erste Linie bereits im April 2012, der erste FlixBus geht kurz nach der Liberalisierung des deutschen Fernbusverkehrs zum Jahresbeginn 2013 auf Premierenfahrt. Innerhalb kürzester Zeit gelingt es beiden Unternehmen, sich als "Erfolgsmodelle made in Germany" und führende Anbieter auf dem deutschen Fernbusmarkt zu etablieren. So sicherte sich MeinFernbus bereits kurz nach dem Fall des Bahnmonopols die Marktführerschaft, FlixBus wurde von der Stiftung Warentest zum Testsieger unter den Fernbusanbietern in Deutschland gekürt. Im Januar 2015 folgt dann der Zusammenschluss zu MeinFernbus FlixBus.

Sowohl MeinFernbus als auch FlixBus setzen von Anfang an auf eine enge Partnerschaft mit renommierten mittelständischen Busunternehmern: Unter einem starken Markendach übernehmen regionale Buspartner, zumeist Familienbetriebe, den operativen Linienbetrieb und stellen eine moderne Flotte von Komfortbussen mit einheitlich hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Das MeinFernbus FlixBus-Team verantwortet in Berlin und München unter anderem Netzplanung, Kundenservice, Marketing, Ticketing, Preisgestaltung und Vertrieb.

Großen Wert legt MeinFernbus FlixBus außerdem auf das Thema Nachhaltigkeit. Der Fernbus ist an sich bereits ein äußerst umweltfreundliches Verkehrsmittel. Bei MeinFernbus FlixBus haben die Fahrgäste außerdem die Möglichkeit, die durch ihre Fahrt entstehenden CO2-Emissionen vollständig zu kompensieren.

Weitere Informationen und Presse-Material finden Sie auf unserer Presseseiten unter www.meinfernbus.de und www.flixbus.de. Zusätzliches Material schicken wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bridgestone Reifen mit Run Flat-Technologie als Erstausrüstung auf Lexus LC 500 / LC 500h

, Mobile & Verkehr, Bridgestone Deutschland GmbH

Lexus hat für den neuen Luxus Coupé LEXUS LC 500 und LC 500h Run Flat-(RFT)-Reifen von Bridgestone gewählt. Das weltweit führende Unternehmen...

TÜV SÜD Tschechien eröffnet DYCOT-Testlabor für OEM in Mittel- und Osteuropa

, Mobile & Verkehr, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD hat ein neues Entwicklungslabor für OEM in Tschechien eröffnet. Im Dynamic Component Testing (DYCOT)-Labor können die TÜV SÜD-Fachleute...

Continental: Ohne Winterreifen kann es teuer werden

, Mobile & Verkehr, Continental Reifen Deutschland GmbH

Fahren unter winterlichen Bedingungen ohne Winterreifen kostet Geldbuße und Punkte Versicherunge­n können Schadenskosten bei falscher Bereifung...

Disclaimer