Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346961

Trautes Heim, Glück allein?

LUSH unterstützt Kampagne der Environmental Justice Foundation zugunsten von Klimaflüchtlingen

(lifePR) (Meßstetten, ) Die Auswirkungen des Klimawandels in einigen Teilen der Erde sind schon heute verheerend: Durch schleichende Desertifikation, Überschwemmungen, steigende Meeresspiegel und vermehrt vorkommende Extremwetterereignisse sind die Menschen dazu gezwungen, fortzugehen - einige zeitweise, andere dauerhaft. Dabei bekommen diejenigen, die am wenigsten zum Klimawandel beigetragen haben, seine größten Auswirkungen zu spüren...

Mit der Körpercreme namens Nächstenliebe unterstützt LUSH Deutschland wechselnde, eigenhändig ausgesuchte wohltätige Organisationen. Jeder Cent der 11,90 € (100ml) und 19,95€ (230ml, beides abzüglich der MwSt), die durch den Verkauf von Nächstenliebe eingenommen werden, wird an gute Zwecke gespendet. Ein Teil des Erlöses bis Januar 2013 geht an die Environmental Justice Foundation (EJF).

Anerkennung für Klimaflüchtlinge - Die EJF glaubt, dass es ein rechtsverbindliches Abkommen geben muss, um Klimaflüchtlinge zu identifizieren und zu schützen. Denn wenn es uns nicht gelingt, die Worst-Case-Szenarien des Klimawandels zu verhindern, werden sie die ersten Opfer unseres Versagens sein: Menschen, die ohne internationale Hilfe und neue bindende Abkommen keinen Zufluchtsort und keine Mittel zum Überleben haben werden. Mit der Kampagne unter dem Motto "No Place Like Home" setzt sich die Stiftung dafür ein, dass das Thema ein fester Bestandteil auf der Agenda des UN Menschenrechtsrats wird.

Die EJF arbeitet an der Schaffung einer offiziellen Vereinbarung, entweder als Teil der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) oder als selbstständige Konvention. Jeder kann die Kampagne unterstützen und ist aufgerufen, sich der Forderung nach einem neuen Abkommen zugunsten von Klimaflüchtlingen anzuschließen, das ihnen Rechte, Hilfe und ein faires Anrecht auf unsere gemeinsame Welt garantiert.

LUSH-KundInnen haben nun die Möglichkeit, die Arbeit der Stiftung durch den Kauf einer Hand- und Körpercreme Nächstenliebe zu unterstützen. Die landesweiten Einnahmen aus dem Nächstenliebe-Verkauf fließen in einen Spendentopf, aus dem auch die EJF finanzielle Hilfe erhalten wird. Mit einer einwöchigen Schaufensterkampagne ab dem 13. September 2012 macht LUSH auf das Thema Klimaflüchtlinge aufmerksam und verleiht der in England ansässigen EJF erstmals eine Stimme in Deutschland. Besondere Unterstützung erhält die Aktion im Übrigen von der Künstlerin Imme Böhme, die mit dem speziellen, limitierten Label-Design der Creme-Pötte einen visuell ansprechenden Beitrag zur Kampagne liefert.

Jeff Trent, Geschäftsführer der EJF, sagt: "Die EJF freut sich sehr über die Kooperation mit LUSH Deutschland zur Unterstützung und Verbreitung unserer No Place Like Home Kampagne zum Schutz von Klimaflüchtlingen. Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen für die Menschenrechte und mit unserer Zusammenarbeit nutzen wir die Möglichkeit, den Ärmsten und Verletzbarsten dieser Welt Gehör zu verschaffen. Sie sind es, die von dem sich global verändernden Klima als erstes und am schlimmsten betroffen sind.

Ich hoffe, dass die LUSH-Kunden sich von der Kampagne und den Berichten unserer direkt betroffenen Klimazeugen aus der ganzen Welt inspirieren lassen. Jetzt ist es Zeit zu handeln und gemeinsam ziehen wir mit großer Kraft am gleichen Strang, um den Schutz für Klimaflüchtlinge zu sichern."

Weitere Infos zur EJF-Kampagne und Nächstenliebe unter www.LUSH.de/naechstenliebe sowie www.ejfoundation.org/klimafluechtlinge.

Über ENVIRONMENTAL JUSTICE FOUNDATION

Die EJF schützt sowohl die natürliche Umwelt als auch die von ihr abhängige Tier- und Pflanzenwelt sowie die Menschen, indem sie Partner vor Ort in Entwicklungsländern in Sachen Interessenvertretung und Filmproduktion ausbildet. Lokale Gemeinschaften werden so dazu befähigt, Missstände zu untersuchen, aufzudecken und friedlich zu lösen. Die Stiftung setzt sich international für die Lösung von Problemen ein, an denen Graswurzelbewegungen lokal arbeiten; auf den Gebieten der illegalen, nicht gemeldeten und unregulierten Fischerei (IUU), der Baumwollproduktion, der Garnelenzucht, des Einsatzes von Pestiziden, des illegalen Handels mit Tieren und der Klimaflüchtlinge.

Im Rahmen der Arbeit mit den "Klimazeugen" - betroffenen Klimaflüchtlingen, die in einem weltweiten Netzwerk verknüpft sind (Climate Witness Network) - fordert die EJF, dass die Verbindung zwischen Klimawandel und Menschenrechten endlich Anerkennung findet. Denn beide Themen hängen unweigerlich zusammen, werden bislang aber noch nicht so behandelt.

LUSH GmbH

LUSH ist ein kampagnenführendes Unternehmen mit Standorten in 50 Ländern, das frische, handgemachte Kosmetik herstellt und verkauft. Die ethisch-moralischen Grundsätze der Firmenphilosophie liegen der Arbeit des Unternehmens in allen Bereichen zugrunde. So setzt sich LUSH neben humanitären Anliegen und solchen aus den Bereichen Tier- und Umweltschutz aktiv für eine bessere Umwelt und die Energiewende ein. Das Unternehmen unterstützt gezielt Vereine und Graswurzelbewegungen bei der Organisation lokaler, länderübergreifender und sogar internationaler Kampagnen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dieses Jahr wird alles anders. Schönheit verschenken mit Komplimente-Garantie

, Beauty & Wellness, Good Feeling Products GmbH

Dieses Jahr wollen die Deutschen durchschnittlich 660,00 € für Weihnachtsgeschenke ausgeben. Und somit beginnt wieder die Suche nach den richtigen...

Tipps für gesunde Bewegung im Winter

, Beauty & Wellness, Art of Beauty e. K.

Ja, im Winter ist es kalt draußen. Nein, es darf keine Ausrede sein zur Couch-Potato zu werden und sich nicht mehr zu bewegen. Es gibt viele...

Auch Männer nutzen Anti-Aging

, Beauty & Wellness, DecouVie GmbH

Sie strahlen uns jugendlich frisch und gestählt von Magazinen an, sie zeigen uns in der Werbung, wie sportlich sie sind und generell präsentieren...

Disclaimer