Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 342948

ADAC GT Masters - Team rhino's Leipert: Schnell wieder nach vorne schauen

(lifePR) (Wegberg, ) Das Team rhino's Leipert Motorsport ist bereits auf dem Weg zur FIA GT3 Europameisterschaft nach Moskau und will den Lausitzring so schnell wie möglich hinter sich lassen. Nicht nur wegen den vielen Kilometer, die noch vor ihnen liegen, die Läufe elf und zwölf des ADAC GT Masters gehörten zu den schwärzesten Rennen der Saison. Nach einem Motorschaden des Lamborghini Gallardo LP600+ im ersten Rennen und einer langen Reparaturnacht brach am Sonntag ein Teil im Bereich des Achsträgers. Die beiden Piloten David Mengesdorf und Raffi Bader blieben damit ohne Punkte.

"Was soll man zu so einem Wochenende sagen?", meint rhino's Leipert Teamchef Ingo Leipert. "Unsere Jungens haben nach dem Motorschaden die halbe Nacht am Fahrzeug geschraubt und im zweiten Rennen kommen wir auch nicht ins Ziel. Allerdings muss ich sagen, dass wir auch ohne die Probleme kaum Chancen auf die vorderen Plätze gehabt hätten. Die Yokohama-Reifen passen nicht zum Fahrzeug und wir schaffen es kaum, die Vorderachse auf Temperatur zu bringen. Zum Nürburgring bekommen wir endlich eine neue Mischung zur Verfügung gestellt. Die "Balance of Performance" bremst uns ebenfalls zu sehr ein. Wir haben seit Saisonbeginn ein Topspeed-Defizit von etwa 15 km/h gegenüber der Konkurrenz. Der Lamborghini hat vergangenes Jahr um Fahrer- und Teammeisterschaft der ADAC GT Masters gekämpft. Dieses Jahr hat noch keiner der 5 eingesetzten Fahrzeuge auch nur einen Meisterschaftspunkt geholt. Am Lausitzring waren nur noch 2 Lamborghini vertreten, was der Veranstalter hoffentlich als ein Zeichen auffasst.
Wir betätigen uns dieses Jahr neben dem ADAC GT Masters auch noch in der Britischen GT Meisterschaft und der Europameisterschaft. Gerade die Britische GT ist eine seriöse Alternative für die Zukunft."

Am kommenden Wochenende startet das Team zum vorletzten Lauf der FIA GT3 EM in Moskau, um von da aus direkt nach Silverstone (GB) zum 6. Lauf der Britischen GT Meisterschaft aufzubrechen. In drei Wochen folgen dann die Läufe 13 und 14 des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

360° Protection-Collection von ASICS

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ist die neue  ASICS Running-Kampagne im Herbst/Winter 2016 zum neuen GT-2000 4 LITE-SHOW PLASMAGUARD und zur ASICS 360°-Protection Textil-Kollektion....

Jonas Folger wird Sachsenring Botschafter

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen Motorrad-WM-Laufes auf dem Sachsenring, freut sich heute...

Wittmann nimmt neuen Dienstwagen in Empfang

, Sport, BMW AG

Ob in der DTM, in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer...

Disclaimer