Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61704

IHK erwartet Auszubildende aus Ungarn zurück

(lifePR) (Halle (Saale), ) Zehn Auszubildende erwartet die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) am 20. August 2008 von einem Praktikum in der ungarischen Hauptstadt Budapest zurück. Die angehenden Köche und Hotelfachleute hatten das Praktikum vor vier Wochen angetreten.

"Die Welt hört vor den Türen Sachsen-Anhalts nicht auf. Deshalb ist es wichtig, schon in jungen Jahren den Blick über den Tellerrand zu richten", erklärt IHK-Geschäftsführerin Dr. Simone Danek. Die Vorteile des Ungarnbesuches lägen auf der Hand: Fremdsprachenkenntnisse und neue Qualifikationen, denn die Verständigung ginge nur in Englisch. "Die Jugendlichen werden in der Ferne selbständig. Sie lernen fremde Kulturen kennen und müssen sich darin zurechtfinden. Sie werden toleranter und weltoffener. Diese Erfahrungen können weder durch Kurse noch durch Geld aufgewogen werden", so Danek weiter.

"Ich habe meine Scheu verloren und kann mir inzwischen gut einen Berufseinstieg im Ausland vorstellen", berichtet Mandy Michaela Lang vom Steigenberger Hotel Fürst Leopold in Dessau-Roßlau. Franziska Vieweg vom Maritim Hotel Halle ist begeistert von der Zusammenarbeit aller Kollegen: "In einem sehr freundlichen Arbeitsklima konnten wir uns schnell einarbeiten. Verständnisprobleme kamen wegen der Teamarbeit auch bei größeren Gesellschaften nicht auf." Die zukünftigen Restaurantfachfrauen absolvierten ihr Praktikum im Budapester Hotel Astoria. Sie hätten damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessert, bestätigt auch Mariann Kurucz vom Astoria Hotel in Budapest: "Das selbständige Arbeiten der deutschen Azubis machte sie von Anfang an einsetzbar. Besonders lobenswert ist ihre Kommunikationsfähigkeit und -willigkeit den Gästen und den Angestellten gegenüber."

Das Projekt ist Bestandteil des europaweiten Ausbildungsprogramms LEO-NARDO. Interessierte Unternehmen und Jugendliche können sich unter der Telefonnummer +49 (345) 2126-348 informieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Azubis ergrillen 1.500 Euro für Brot für die Welt

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Am traditionellen Wintergrillstand verbinden Auszubildende des Diakonischen Werks Württemberg Kulinarisches mit Wohltätigkeit und Verantwortung....

Diakonie Württemberg fordert sofortigen Abschiebestopp für Menschen aus Afghanistan

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Diakonie Württemberg fordert einen sofortigen Abschiebe-Stopp für Menschen aus Afghanistan. „Eine Rückkehr nach Afghanistan ist derzeit nicht...

IsoFree(R) - Befreit sanft und schonend Nase und Atemwege

, Familie & Kind, Pharma Stulln GmbH

Schnupfen bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern kann zu einer großen Belastung werden. Gerade Babys sind durch eine verstopfte Nase in ihrem...

Disclaimer