Samstag, 03. Dezember 2016


Der Countdown läuft

Spannender kann ein Winter kaum beginnen: Mit dem Start der neuen Skisaison fahren Wintersportler in Garmisch-Partenkirchen erstmals auf fünf beschneiten Talabfahrten ab – Schneesicherheit garantiert

(lifePR) (Garmisch-Partenkirchen/München, ) "Dieser Winter wird ein ganz besonderer", da ist sich Thomas Schmid sicher. Stolz blickt der 1. Bürgermeister von Garmisch-Partenkirchen auf das Jahrhundertprojekt der Marktgemeinde, die als Bauherr für alle Streckenbauten sowie nachhaltige Maßnahmen verantwortlich zeichnet, und betont: "Mit der Inbetriebnahme unserer fünf beschneiten Talabfahrten ab Dezember 2008 machen wir uns nicht nur für die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2011 fit, sondern erhöhen damit auch unsere touristische Attraktivität."

Deutschlands Wintersportmetropole Nummer 1 legt sich mächtig ins Zeug. Denn nur wenige Skigebiete können sich mit fünf beschneiten Talabfahrten schmücken, die allesamt innerhalb von siebzig Stunden maschinell zu beschneien sind. "Nur die leistungsstärksten und größten zusammenhängenden Beschneiungsanlagen Deutschlands kommen zum Einsatz", so Anton Ostler. Der Beschneiungsmeister versichert aber auch: "Die Umweltverträglichkeit stand bei allen Maßnahmen an oberster Stelle." So bilden 43 lärmarme Schneeerzeugungsmaschinen namens "Whisper" das Rückrat der neuen Beschneiungsanlage. Auch bei der Neugestaltung der Strecken hatte der Naturschutz oberste Priorität. "Für die Begrünung wurden nur Gewächse angepflanzt, die in diesen Höhenlagen von Natur aus gedeihen", beteuert Ostler.

Dass bis jetzt alles planmäßig verläuft, darüber freut sich Tourismusdirektor Peter Nagel besonders. Schon knapp drei Jahre vor den Weltmeisterschaften kann er seinen Gästen Skiabfahrten von Weltklasseniveau bieten. Am Kreuzeck wurde die legendäre Kandahar zweigeteilt. Denn laut Anforderungen des internationalen Skiverbandes (FIS), müssen die Speed-Disziplinen von Damen und Herren auf separaten Strecken stattfinden. Auf der alten Herrenabfahrt gehen nun die Damen an den Start. Und mit einem technisch anspruchsvollen und spektakulären Abschnitt im unteren Teil sorgt die neue Streckenführung der Herren für Furore. Ebenfalls bis zur Talstation Kreuzeck führt die abwechslungsreiche und recht anspruchsvolle Olympia-Abfahrt. Und die beiden Talabfahrten Dreh und Horn gehören zu den Klassikern am Hausberg. Während der FIS Alpinen Ski-WM sollen sie zu Trainings- und Einfahrzwecken genutzt werden.

Weltmeisterschafts-Atmosphäre schnuppern die Gäste in Garmisch-Partenkirchen bereits heute schon. So stehen am Ortseingang und in der gesamten Zugspitzregion fast haushohe, viereckige Steinkorbsäulen, die mit großen Plakaten schon von Weitem das Großereignis ankündigen. Und am Richard-Strauss-Platz tickt bereits die WM-Countdownuhr.

Big Event - vier Weltcuprennen in drei Tagen Vom 30.01. bis 01.02.2009 macht der FIS Alpine Ski Weltcup in Garmisch-Partenkirchen auf den beiden Kandaharstrecken und am Gudiberg Station. Der "Big Event" ist nicht nur eine erste Generalprobe für die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2011, sondern auch ein weiterer Meilenstein für die Bewerbung um die Olympischen Winterspiele 2018.

Programmablauf:

30.01.09: 10:30 Uhr Slalom Damen am Gudiberg
31.01.09: 11 Uhr Abfahrt Herren auf der Kandahar 31.01.09: 13:30 Uhr Super-G Damen auf der Kandahar 01.02.09 :10 Uhr Slalom Herren am Gudiberg

Garmisch-Partenkirchen-Tourismus

Garmisch-Partenkirchen, einzigartig vor der mächtigen Felskulisse des Zugspitzmassivs gelegen, ist weltweit einer der bekanntesten und beliebtesten alpinen Urlaubsorte. Die Marktgemeinde spielt als Heilklimatischer Kurort der Premium Class ganz vorne mit und bietet optimale Bedingungen für Kur- und Wellnessgäste. Auch die Vielfalt sportlicher Aktivitäten rund um Garmisch-Partenkirchen ist kaum zu überbieten - und das zu jeder Jahreszeit. Die unmittelbare Nähe der Berge, Seen und Almwiesen macht die Marktgemeinde und ihre Umgebung zu einem einzigartigen Outdoor-Zentrum. Derzeit bereitet sich Garmisch-Partenkirchen auf die FIS Alpinen Ski Weltmeisterschaften 2011 vor. Gemeinsam mit den Partnern München und Schönau steht Garmisch-Partenkirchen im Rennen um die Olympischen Winterspiele 2018.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer