Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549707

Großes Freestyle Finale bei Kitesurf Masters Norderney

Meistertitel gehen an Maus im Racing und Marian Hund im Freestyle

(lifePR) (Stein, ) Am Finaltag der Never Summer Kitesurf Masters auf Norderney brachten fünf bis sechs Windstärken Bedingungen für die Freestyler. Bereits früh am Morgen starteten die Wettbewerbe, um den Finaltag optimal auszunutzen. Der auflandige Wind und die Brandung stellten die Fahrer dabei vor echte Herausforderungen. Die Kiter zeigten Ihre Tricks deshalb aber zum Anfassen nah.

Bei den Herren konnte sich in einem spannenden Finale Linus Erdmann, der Deutsche Meister von 2014 durchsetzen. Platz zwei ging an Marian Hund, der die aktuelle Jahresrangliste im Freestyle vor dem Finale auf Norderney anführte. Im B-Finale erkämpfte sich Florian Gruber den dritten Platz auf dem Podium und zeigte damit, dass er nicht nur in der Disziplin Racing Spitzenleistungen bringt. Max Petrat kam auf Platz vier.

Im Damenfeld siegte Sabrina Lutz im Finale gegen Gina Bihn und sicherte sich so den ersten Platz auf Norderney. Im B-Finale konnte Semira Bernat über Nina Schumacher triumphieren und kam so auf Platz drei. Dominik Wallner aus Zernin konnte im Juniorenfeld gewinnen. Im Finale setzte er sich gegen Jakob Kiebler aus Thanning durch. Im B-Finale siegte Ben Hoffmann über Julian Hein und sicherte sich so Platz drei.

Die Racer hatten ihre Rennen bereits nach den ersten beiden Veranstaltungstagen abgeschlossen. In dieser Disziplin dominierte auf Norderney Florian Gruber vor Jannis Maus und Emmanuel Norman.

Beim Finalevent der Tour wurden aber nicht nur die Veranstaltungssieger geehrt, sondern auch die Bestplatzierten der diesjährigen Never Summer Kitesurf Masters und damit die offiziellen Deutschen Meister im Kitesurfen 2015.

In der Disziplin Racing sichert sich Jannis Maus aus Oldenburg mit Platz eins in der Jahresrangliste den Deutschen Meistertitel. Maus konnte zwei der drei Events in dieser Saison gewinnen und wurde einmal zweiter.

"Ich bin total stoked! Wahnsinn. Ich bin Deutscher Meister im Racing 2015!" freut sich der sympathische Blondschopf. Ich bin glücklich, dass wir bei jeden Tourstopp der Kitesurf Masters so viele Rennen fahren konnten und die Events so gut organisiert waren. Ich hoffe auf spannende Rennen mit Florian Gruber und Emmanuel Norman in der kommenden Saison."

Vizemeister wird Emmanuel Norman aus Bedburg. Er verbuchte in dieser Saison zweimal Platz zwei und einmal einen dritten Platz für sich. Erwin Gruber aus Garmisch-Partenkirchen bewies mit konstant starken Leistungen, dass man auch als Master (Ü35) im Racing erfolgreich sein kann. Detlef Groebert aus Fehmarn und Elias Ouahmid komplettierten die Top-5. Der überlegene Sieg von Florian Gruber bei der Finalveranstaltung zeigte das beeindruckende Potenzial des Garmisch-Partenkircheners. Allerdings fehlten dem Weltmeister von 2014 zwei Veranstaltungsergebnisse, so dass er nicht mehr direkt in den Kampf um den Deutschen Meistertitel eingreifen konnte.

Beste Dame ist Annett Bremer mit Platz sechs in der Racingrangliste 2015 vor Sonja Bunte (Platz acht) und Noussa Denkler (Platz 24). Bei den Junioren beeindruckte Elias Ouamid aus Kempten. Mit einem fünften Platz in der Gesamtwertung wurde er bester Nachwuchsfahrer vor Jan Bremer aus Hamburg und Julian Hein aus Dorsten.

Durch den Freestyle-Contest am Finaltag der Never Summer Kitesurf Masters wurde es in der Freestyle-Rangliste noch einmal spannend. Der zweite Platz beim Saisonfinale genügte allerdings Manuel Hund, um seine Führung in der Jahresrangliste zu verteidigen und sich damit den offiziellen Deutschen Meistertitel in der Disziplin Freestyle zu sichern. Linus Erdmann schob sich durch seinen Sieg beim Finale noch auf Platz zwei und kann sich so über den Deutschen Vizemeistertitel freuen.

Bei den Damen konnte Sabrina Lutz, die Deutsche Meisterin von 2014 ihren Titel erfolgreich verteidigen. Mit zwei Siegen in zwei Freestyles dominierte sie das Frauenfeld in dieser Disziplin. Gina Bihn sicherte sich mit Platz zwei beim Finale auch den Vizemeistertitel in der Jahresrangliste im Freestyle. Beim Kampf um Platz drei gab es ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen Nina Schumacher und Semira Bernnat. Beide liegen am Ende der Saison punktgleich auf Platz 3. Nur durch die bessere Platzierung bei der Abschlussveranstaltung kann Bernnat Schumacher auf Platz vier verdrängen und sich so den alleinigen Platz drei sichern.

Bei den Junioren sicherte sich Jakob Kiebler den Sieg in der Jahresrangliste. Dominik Wallner kommt auf Platz zwei in der Freestyle Rangliste der Junioren. Paul Möller sichert sich Platz drei.

Die Premiere der Kitesurf Masters auf Norderney war ein großer Erfolg. Mehrere tausend Kitesurf-Fans und Touristen pilgerten zur Finalveranstaltung der offiziellen deutschen Meisterschaftsserie an den Norderneyer Nordstrand und genossen die einmalige Beach-Atmosphäre in dem Kite-Village. Abendliches Highlight war die große Beachparty am Samstagabend. Mehrere hundert Partygäste genossen die Sounds des DJ-Teams und tanzten bis spät in die Nacht am Strand.

Der Event auf Norderney bildete den krönenden Abschluss für die diesjährige Tour der Never Summer Kitesurf Masters. Die Kitesurf Masters haben sich als offizielle Meisterschaftsserie im Kitesurfen fest etabliert und sind der Anziehungspunkt für die nationale Kite-Elite.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

SRM-Weihnachtsaktion: Gewinne ein Meet & Greet mit Jonas Folger

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Pünktlich zum Nikolaus gibt es von der SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH, seit 2012 Veranstalter des Deutschen MotoGP-Laufes auf dem...

Obertauern | Aufladen auf über 1.600m!

, Sport, bike-energy

Der Tourismusverband Obertauern bietet seinen Gästen aber der kommenden Wintersaison einen tollen Mehrwert! Direkt im Zentrum von Obertauern...

360° Protection-Collection von ASICS

, Sport, ASICS Deutschland GmbH

Das ist die neue  ASICS Running-Kampagne im Herbst/Winter 2016 zum neuen GT-2000 4 LITE-SHOW PLASMAGUARD und zur ASICS 360°-Protection Textil-Kollektion....

Disclaimer