Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541972

Drei Podiumsränge für Team kfzteile24 Mücke Motorsport in der italienischen Formel 4

Zwei zweite Plätze, ein dritter Rang und zwei schnellste Rennrunden in Monza

(lifePR) (Berlin/Monza, ) Mit drei Podestplätzen wartete das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin bei der zweiten Saisonstation der italienische Formel-4-Meisterschaft am vergangenen Wochenende (30./31. Mai) in Monza in den Läufen 4 bis 6 auf. Jeweils zweite Ränge gab es für Robert Shwartzman (Russland/Saisonlauf 4) und David Beckmann aus Hagen (Saisonlauf 5), der bereits das zweite Rennen beim Auftakt der Italian F.4 Championship powered by Abarth in Vallelunga (1. - 3. Mai) gewonnen hatte. Dort stand auch schon Shwartzman als Dritter auf dem Podium. Die beiden Piloten des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt, der die Farben des ADAC Berlin-Brandenburg vertritt, haben zudem jeweils einen vierten Rang sowie je einen Ausfall zu verzeichnen, wobei Beckmann im ersten Rennen von Monza auch die schnellste Rennrunde fuhr. Beide liegen in der Gesamtwertung auf vorderen Positionen. Beckmann ist Dritter, Shwartzman Vierter und das Team wird an zweiter Stelle geführt.

Jeweils ihr Debüt in der italienischen Formel 4 gaben mit Gaststarts Mike David Ortmann aus Blumberg bei Berlin, der wie seine Teamkollegen auch Stammfahrer für kfzteile24 Mücke Motorsport in der ADAC Formel 4 in Deutschland ist, sowie der Engländer Lando Norris, der erstmals für den Rennstall aus der deutschen Hauptstadt antrat und in der britischen Formel 4 beheimatet ist. Der 15-jährige Norris sorgte, nachdem er zum Auftakt von einem Mitkonkurrenten von der Strecke geräumt wurde, im Rennen danach für Furore. Von Startplatz 28 kommend startete er auf der 5,793 Kilometer langen Grand-Prix-Strecke eine furiose Aufholjagd in dem international hochklasigem Feld von 30 Fahrern und wurde noch Fünfter, inklusive schnellster Rennrunde. Und im Abschluss-Rennen landete er als Dritter auf dem Podest. Das hätte beinahe auch Mike David Ortmann im zweiten Monza-Lauf geschafft, als er fünf Runden lang souverän in Führung lag, dann aber von einem Mitkonkurrenten unsanft von der Strecke gedrängt und am Ende 21. wurde. Zuvor hatte er als Siebter gepunktet. Zum Abschluss wurde er 14.

"Mike hat bei seiner Premiere in der italienischen Formel 4 prima Leistungen gezeigt, ebenso wie die anderen Fahrer aus unserem Team. Wir waren mit unseren Autos in Monza insgesamt sehr konkurrenzfähig", sagt Teamchef Peter Mücke, der sich über die guten Resultate freute. Sieger in allen drei Rennen wurde der Chinese Guan Yu Zhou. Die Formel-4-Mannschaft von Mücke Motorsport macht sich von Monza aus gleich auf den Weg nach Österreich. Dort wird am kommenden Wochenende (5. - 7. Juni) auf dem Red Bull Ring bei Spielberg die zweite Saisonstation der ADAC Formel 4 mit den Saisonläufen 4 bis 6 im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters ausgetragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorsport absolviert viertägigen DTM Young Driver Test in Jerez de la Frontera

, Sport, BMW AG

Jerez de la Frontera (ES), 2. Dezember 2016. Im Rahmen des DTM Young Driver Tests in Jerez de la Frontera (ES) bot BMW Motorsport in dieser Woche...

"Ein Hocker für Golfer"

, Sport, ADVINOVA GmbH

Golf gilt als besonders gesunder Sport, aber für den Bewegungsapparat birgt er auch Gefahren. Besonders die Wirbelsäule ist beim Golfschwung...

Weltpremiere des BMW Art Car von John Baldessari auf der Art Basel in Miami Beach 2016

, Sport, BMW AG

Das BMW Art Car von John Baldessari feierte am 30. November, dem VIP Preview-Tag der diesjährigen Art Basel in Miami Beach, seine Weltpremiere....

Disclaimer