Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349263

Pirates sichern sich den Klassenerhalt in Kirchdorf

(lifePR) (Frankfurt, ) Nach einem bis zur letzten Sekunde spannendes Spiel bleiben die Frankfurt Pirates weiterhin in der zweiten Bundesliga (GFL 2).

Die Frankfurter konnten im zweiten Quater durch einen Pass von Reginald Haynes (#2) auf Fitz Lee (#15) die ersten Punkte in dem wichtigen Spiel holen. Durch die gute Arbeit der Defense konnte man bis ins vierte Quater die Wildcats daran hindern Punkte zu machen. Und die Defense besser gesagt Randie Agnew (#36) brachte im dritten Quater durch eine Interception in der eigenen Endzone und einem 100 Yard return, die nächsten Punkte auf die Tafel. Beide male war der Zusatzpunkt bzw. die versuchte Two-Point-Conversion nicht gut. So stand es 0 : 12 für die Pirates. Zu Ende des dritten Quaters versuchten die Pirates nach drei erfolglosen Versuchen durch ein Field Goal weiter Abstand zu gewinnen. Doch der Kick von Randie Agnew (#36) flog an der rechten Stange vorbei.

Dann brach das spannende vierte Quater an, welches mit jeder Sekunde emotionaler und nervenaufreibender wurde. Durch einen Fumble der Offense an der eigenen 20 Yard Linie bekamen die Kirchdorfer den Ball in einer sehr günstigen Position. Dieser Fehler wurde auch direkt ausgenutzt und so schlossen die Wildcats auf. Nun hatten die Katzen Blut geleckt und legten kurz darauf mit einem weiteren Touchdown und einem guten Kick nach. Nun lagen die Pirates 13 : 12 hinten und mussten weiter kämpfen um nicht abzusteigen. Orkan Meral (#95) nahm den Ball in die Hand und trug diesen über 64 Yard in die Endzone und holte somit die Pirates zurück. Leider war der Kick nicht gut. Kurz darauf zeigte der Referee die Two-Minute-Warning an und die Wildcats holten sich mit einem Touchdown und einer Two-Point-Conversion die Führung zurück. Es stand nun 21 : 18 und es waren noch ca. 75 Sekunden zu spielen. Doch Reginald Haynes (#2) behielt einen kühlen Kopf und fand Fitz Lee (#15), der den Ball bis an die zwei Yard Linie brachte. Hier übernahm nun Fred Liepner (#83) nach einem gescheiterten Versuch den Ball in die Hand und marschierte damit in die Endzone und brachte die Pirates zurück in die zweite Liga. Der PAT war diesmal gut und somit zeigte das Scoreboard 21 : 15. Nun war es Aufgabe der Defense das Ergebnis über die letzten Sekunden zu halten. Und dies gelang der gut eingespielten Defense und sicherte so den Klassenerhalt.

Somit schließen die Pirates die diesjährige Saison mit 5 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen auf dem fünften Platz ab. Mit dem heutigen Sieg konnte man die Kirchdorfer auf den sechsten Platz verweisen.

Bitte die Universe und Pirates daran erinnern, dass Tackle Newsmeldungen nichts bei Flagfootball.de zu suchen haben....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer