Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 883001

zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund Konrad-Zuse-Straße 1 56075 Koblenz, Deutschland http://www.zfh.de
Ansprechpartner:in Frau Ulrike Cron +49 261 9153824

Bundesweiter Fernstudientag 2022: Hochschule Koblenz macht mit

MBA-Fernstudienprogramm, Fernstudium Kindheits- und Sozialwissenschaften (M.A.) und vier sozialwissenschaftliche Bachelor-Fernstudiengänge (B.A.) stellen sich vor

(lifePR) (Koblenz, )
Am bundesweiten Fernstudientag, am Donnerstag, den 27. Januar 2022 können sich Berufstätige, die sich neben Job und anderen Verpflichtungen weiterqualifizieren möchten, umfassend informieren. Die Hochschulen des zfh-Verbunds haben ein vielseitiges Online-Aktionsprogramm unter dem Motto „Take your Chance – Distance Learning“ zusammengestellt. Die Hochschule Koblenz ist mit dem MBA-Fernstudienprogramm und berufsbegleitenden Studienangeboten aus dem Fachbereich Sozialwissenschaften dabei. Fernstudieninteressierte können an allen Aktionen unverbindlich und kostenfrei teilnehmen. Das komplette Programm des zfh-Verbunds, welches fortlaufend ergänzt wird, ist unter www.zfh.de/fernstudientag/ zu finden.

MBA-Fernstudienprogramm

Das Team des MBA-Fernstudienprogramms, das am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten wird, bietet von 9 – 17 Uhr eine telefonische Beratung für alle Fernstudieninteressierte an: +49 (0) 2642 932-622. Hier können sie Fragen zum Ablauf, zu den Studieninhalten der neun wählbaren Vertiefungsmöglichkeiten, zum Probestudium und den Zugangsvoraussetzungen mit und ohne Erststudienabschluss bzw. ohne Abitur stellen. Anmeldungen für das MBA-Fernstudienprogramm nimmt das zfh – Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund noch bis zum 31. Januar 2022 online an: www.zfh.de/anmeldung

Masterfernstudiengänge des Fachbereichs Sozialwissenschaften

Für den onlinegestützten Weiterbildungsstudiengang Kindheits- und Sozialwissenschaften (M.A.) können sich Interessierte wieder zum kommenden Wintersemester 2022/23 ab Anfang April bewerben. Wer sich vorab informieren möchte, findet zum Fernstudientag eine aktuelle Präsentation auf www.zfh.de/fernstudientag. Auch das Fernstudium Master of Arts Soziale Arbeit (maps), das an der Hochschule Koblenz die Schwerpunkte Kinder- und Jugendhilfe sowie Klinische Sozialarbeit anbietet, ist am Fernstudientag mit Videoangeboten aktiv.

Vier sozialwissenschaftliche Bachelor-Fernstudiengänge

Darüber hinaus beteiligen sich vier Bachelor-Fernstudiengänge des Fachbereichs Sozialwissenschaften am Fernstudientag: Bachelor of Arts: Soziale Arbeit bietet eine virtuelle Sprechstunde via Zoom an. Wer sich für das duale Fernstudium Bildung und Erziehung (B.A.) interessiert, kann aus zwei Zoom-Meetings am Vor- oder Nachmittag wählen oder die telefonische Sprechstunde in Anspruch nehmen. Die kindheitspädagogischen Bachelor-Fernstudiengänge Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit (B.A) und Pädagogik der Frühen Kindheit (B.A.) stellen Informationen und aktuelle Präsentationen auf www.zfh.de/fernstudientag zur Verfügung. Für die Bachelorstudiengänge können sich Bewerberinnen und Bewerber wieder zum Wintersemester 2022/23 anmelden.

Der Bundesweite Fernstudientag ist eine deutschlandweite Initiative des Bundesverbandes der Fernstudienanbieter e.V. „um einen anbieterunabhängigen Überblick über die Lernmethode DistancE-Learning und deren Abschlussmöglichkeiten zu geben“, so auf den Seiten des Verbandes zu lesen. Mehr zum Fernstudientag 2022: www.fernstudientag.de

Website Promotion

Website Promotion

zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund

Das zfh - Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund bildet gemeinsam mit 21 staatlichen Hochschulen den zfh-Hochschulverbund. Das zfh ist eine wissenschaftliche Institution des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz und basiert auf einem 1998 ratifizierten Staatsvertrag der Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Saarland. Neben den 15 Hochschulen dieser drei Bundesländer haben sich weitere Hochschulen aus Bayern, Berlin, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein dem Verbund angeschlossen. Das erfahrene Team des zfh fördert und unterstützt die Hochschulen bei der Entwicklung und Durchführung ihrer Fernstudienangebote. Mit einem Repertoire von über 100 berufsbegleitenden Fernstudienangeboten in betriebswirtschaftlichen, technischen/naturwissenschaftlichen und sozialwissenschaftlichen Fachrichtungen ist der zfh-Verbund bundesweit größter Anbieter von Fernstudiengängen an Hochschulen mit akkreditiertem Abschluss. Alle zfh-Fernstudiengänge mit dem akademischen Ziel des Bachelor- oder Masterabschlusses sind von den Akkreditierungsagenturen ACQUIN, AHPGS, ASIIN, AQAS, FIBAA bzw. ZEvA zertifiziert und somit international anerkannt. Neben den Bachelor- und Masterstudiengängen besteht auch ein umfangreiches Angebot an Weiterbildungsmodulen mit Hochschulzertifikat. Derzeit sind über 6.520 Fernstudierende an den Hochschulen des zfh-Verbunds eingeschrieben.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.