IT-Fachkräfte begehrt - jetzt berufsbegleitend weiterqualifizieren

Informationsveranstaltung an der Fachhochschule Trier

(lifePR) ( Trier/Koblenz, )
Am Samstag, den 17. Dezember lädt die Fachhochschule Trier zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudium Informatik ein. Studiengangsleiter Prof. Dr. Rainer Oechsle stellt die vielfältigen Möglichkeiten, die von der gezielten Weiterqualifizierung in einzelnen Modulen bis hin zum kompletten Fernstudium mit dem Abschluss Master of Computer Science reichen, vor. Anschließend steht er für individuelle Fragen zur Verfügung. Alle Interessenten sind um 15:00 Uhr, an der FH Trier, Standort Schneidershof, Gebäude L, Raum L1 in 54293 Trier herzlich willkommen.

"Großer Engpass bei IT-Fachkräften", schreibt die Computerwoche in einer ihrer letzten Ausgaben und stützt sich dabei auf eine aktuelle Bitkom-Studie. 38 000 offene Stellen wurden ermittelt - dabei werden vor allem Softwarespezialisten gesucht. Gleichzeitig zeigt sich die Entwicklung der Gehälter für Mitarbeiter mit fundierten Fachkenntnissen positiv. Das Fernstudium Informatik, das die FH Trier in Kooperation mit der Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) seit vielen Jahren erfolgreich durchführt, bietet für Berufstätige eine ideale Möglichkeit sich weiterzuqualifizieren. Passend zum Bedarf am Arbeitsmarkt stehen erstmalig zum Sommersemester 2012 zwei neue Fernstudienkurse zur Verfügung: Der Kurs "Komponentenbasierte & generative Software-Entwicklung" wendet sich an Informatiker, Programmierer und Projektleiter in der Software-Entwicklung, die bereits fundierte Programmierkenntnisse besitzen und mehr über wichtige Konzepte der Java-basierten Programmierung erfahren möchten; der Kurs "Projektmanagement" führt praxisnah in die Methoden des Projektmanagements ein und richtet sich an Ingenieure und Informatiker, die sich im Beruf an Projekten beteiligen oder Projekte leiten.

Mit den beiden neuen Fernstudienangeboten erweitert die FH Trier ihr Spektrum der Programmierweiterbildung für Berufstätige, zu denen auch die Kurse "Einführung in die Programmierung", "Fortgeschrittene Programmiertechniken", "C#, .NET und XNA" und "Software Engineering" zählen. Darüber hinaus stehen weitere Module zu zahlreichen Informatik-Fachgebieten zur Verfügung. "In allen angebotenen Kursen betreuen erfahrene Fachhochschul-Dozenten unsere Studierenden - dabei stellt die intensive Betreuung eines der Erfolgsrezepte im Fernstudium Informatik dar", erläutert Studiengangsleiter Oechsle. Für jeden erfolgreich absolvierten Kurs stellt die FH Trier ein qualifiziertes Hochschulzertifikat aus. Wer ein komplettes Informatikstudium absolviert, erhält den international anerkannten akademischen Grad Master of Computer Science. Bereits absolvierte Einzelkurse werden auf das Studium angerechnet. Die Zulassung zum Masterstudium ist unter bestimmten Bedingungen auch ohne Bachelorstudium und ohne Abitur möglich.

Die Anmeldefrist zum kommenden Sommersemester läuft bis zum 15. Januar 2012.
Weitere Informationen: Tel. +49 (651) 8103-576, www.fernstudium.fh-trier.de und www.zfh.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.