ICERI - Internationale Konferenz für Bildung und Forschung in Sevilla

Fernstudium Elektrotechnik der Hochschule Darmstadt folgt call for papers und erhält Zuschlag

Erika Wille-Malcher, h_da (lifePR) ( Koblenz, )
Die ICERI - International Conference of Education, Research and Innovation, hat sich zu einem jährlichen Treffpunkt für Dozenten, Professoren, Bildungswissenschaftler und Technologen etabliert mit dem Ziel des internationalen Austauschs und der Zusammenarbeit. Die Besucher erhalten einen Überblick über den aktuellen Stand des Themenfelds Bildung, Forschung und Innovationen und erfahren, wie Bildung derzeit die Welt verändert und neue Technologien Unterrichts- und Lernmethoden beeinflussen. Inzwischen besuchen 700 Delegierte aus 80 verschiedenen Ländern die Konferenz. Sie nutzen die Möglichkeit, Forschungsprojekte, Bildungstrends und Innovationen in der Technologie vorzustellen und zu besprechen.

Die Hochschule Darmstadt (h_da) folgte im Vorfeld der Konferenz einem „call for papers“ und erhielt für einen Erfahrungsbericht zu Teamprojekten in Fernstudiengängen den Zuschlag. Erika Wille-Malcher, Studiengangskoordinatorin des berufsbegleitenden Master-Fernstudiums Elektrotechnik (M.Sc.), stellte das Projekt auf der ICERI vor.

Team-Projekt im Fernstudium

Der Erfahrungsbericht bezieht sich auf eine Projektarbeit im Team von 3-5 Studierenden, die im Masterfernstudium Elektrotechnik im vierten Semester vorgesehen ist. Eine Vorlesung in Projektmanagement bereitet die Studierenden auf das 13-wöchige Projekt vor. Die Intention dahinter ist, auch Fernstudierende in Forschungsprojekte zu involvieren, um sie zusätzlich zu motivieren. Die Herausforderung dabei ist, dass die Projektteilnehmenden weit verstreut wohnen, so dass sie bereits durch das erforderliche Zeitmanagement, ihre Kommunikationsfähigkeit und ihr Organisationstalent Schlüsselqualifikationen auf- oder ausbauen.

Im Fernstudium Elektrotechnik (M.Sc.) wurden sehr gute Erfahrungen mit dieser Art Projektarbeit gemacht. War es anfangs schwierig, genügend verschiedene Projekte anbieten zu können, konnten inzwischen über 50 Projekte realisiert werden. Realisierte Projekte führten oft zu Folgeprojekten, sodass sich immer neue Projekte entwickeln. Erfreulich ist auch die hohe Motivation der Fernstudierenden.

Das auf sechs Semester ausgelegte Masterfernstudium Elektrotechnik richtet sich an vollzeitig Berufstätige, die neben ihrem Beruf in Teilzeit studieren. Sie suchen neue Impulse und Perspektiven für ihren Job, möchten Aufgaben in einem neuen technischen Bereich übernehmen oder technisches Wissen vertiefen. Neben aktuellen technischen Inhalten erwerben sie wirtschaftswissenschaftliches Know-how sowie Soft Skills – beides insbesondere für die Übernahme von Führungsaufgaben unentbehrlich. Das Studium ist auf sechs Semester angelegt. Im zweiten Semester stehen zukunftsorientierte Vertiefungsrichtungen zur Wahl: Automatisierungstechnik, Mikroelektronik oder Energietechnik.

Weitere Informationen zum Projekt unter: www.zfh.de/iceri/

Details zum Masterfernstudium unter: www.masterfernstudium-elektrotechnik.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.