Marc Frings wird neuer Generalsekretär des ZdK

Das ZdK-Präsidium (v. l. n. r.): Erzbischof Dr. Stefan Heße, Dr. Christoph Braß, Prof. Dr. Thomas Sterrnberg, Marc Frings, Dr. Stefan Vesper, Karin Kortmann, Wolfgang Klose (lifePR) ( Bonn, )
Der Hauptausschuss des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat auf Vorschlag des ZdK-Präsidenten, Prof. Dr. Thomas Sternberg, Marc Frings zum neuen Generalsekretär des ZdK bestellt.

Marc Frings tritt am 1. Januar 2020 die Nachfolge von Dr. Stefan Vesper an, der nach 20 Jahren beim ZdK in den Ruhestand tritt.

Frings, geboren 1981 in Neuwied, ist derzeit Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah. Nach dem Studium der Politikwissenschaft in Lille und Marburg, gefördert unter anderem vom Cusanuswerk, arbeitete er zunächst als Producer und Redaktionsassistent für das ARD-Hauptstadtstudio in Berlin. Seit 2010 war er in verschiedene Positionen in der Konrad-Adenauer-Stiftung tätig, bevor er 2015 die Leitung des Büros in Ramallah übernahm.

 

Einen Lebenslauf sowie Fotos finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.