„Ein gemeinsames demokratisches Herz“

Zentralkomitee der deutschen Katholiken gratuliert dem Zentralrat der Juden in Deutschland

Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, mit Stefan-Bernhard Eirich, dem damaligen Geistlichen Rektor des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), bei der ZdK-Vollversammlung in Würzburg, Frühjahr 2015.

Foto: ZdK
(lifePR) ( Bonn, )
Zum Jubiläum des am kommenden Sonntag (19. Juli 2020) vor 70 Jahren gegründeten Zentralrats der Juden in Deutschland sendet der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg, herzlichste Glückwünsche.

Die Stimme des Zentralrats der Juden sei in Deutschland unerlässlich, so der ZdK-Präsident in seinem Schreiben an Dr. Josef Schuster, dem Präsidenten des Zentralrats der Juden. „Die aktuellen Projekte des Zentralrats der Juden, wie Meet a Jew oder Schalom Aleikum zeigen in der Öffentlichkeit Wirkung und machen Hoffnung auf ein von gegenseitigem Respekt geprägten Zusammenleben der Religionen und Kulturen in Deutschland.“

Mit Blick auf die Zukunft verwies Sternberg auf das 50- jährige Bestehen des Gesprächskreises „Juden und Christen“ beim ZdK in 2021. Zudem werde nächstes Jahr in Frankfurt am Main, dem Gründungsort des Zentralrats der Juden, mit den evangelischen Geschwistern der Dritte Ökumenische Kirchentag veranstaltet. Sternberg wörtlich: „Dass wir in den Vorbereitungen des Programms einen besonderen Blick auf die jüdische Geschichte und das jüdische Leben in Frankfurt werfen werden, ist uns und allen Vorbereitenden eine Selbstverständlichkeit. Ich hoffe, Sie in der Zeit vom 12. bis 16. Mai 2021 in Frankfurt begrüßen zu können.“

 

Der Brief im Wortlaut finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.