Wichtiger Baustein für zukunftsfähige Kommunen

wunschgrundstück GmbH präsentiert das kommunale Immobilienportal (KIP) beim 9. DEMO Kommunalkongress in Berlin

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel informiert sich zu KIP | Bild: DEMO / Ines Meier (lifePR) ( Berlin/Hanau, )
"Kommunen zukunftsfähig machen" war das Motto des diesjährigen Kommunalkongresses der Fachzeitschrift DEMO, der am 27. und 28. November 2014 zum 9. Mal in Berlin ausgetragen wurde. Über 220 Gäste, vorwiegend aus der Kommunalpolitik, lauschten den Vorträgen. Unter anderem sprachen der Oberbürgermeister der Stadt München a. D. Christian Ude, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der stellvertretende Vorsitzenden der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel zu aktuellen kommunalpolitischen und bundespolitischen Themen, wie etwa der großen Herausforderung durch den demographischen Wandel. Die Hanauer wunschgrundstück GmbH begleitete den Kongress als Aussteller mit ihrem Produkt KIP - dem kommunalen Immobilienportal - und der Softwarelösung KIP | goINSIDE zur Erfassung, Verwaltung und Aktivierung innerörtlicher Potenzialflächen.

Zahlreiche anwesende Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Deutschland zeigten großes Interesse an beiden Produkten, die sie als wichtige Werkzeuge für eine zukunftsfähige Kommune bewerteten. Mit dem kommunalen Immobilienportal (KIP) bietet das Hanauer Unternehmen Städten, Gemeinden aber auch Kreisverwaltungen die Möglichkeit, eine regionale Immobilienbörse zu betreiben, auf der die Angebote der Kommune, von Privatpersonen und örtlichen Immobilienmaklern zusammengeführt werden. Dies stärkt den lokalen Immobilienmarkt und bietet neue Möglichkeiten, einem drohendem Leerstand von Gebäuden entgegenzuwirken, der vielerorts bedingt durch den demographischen Wandel ein aktuelles Thema darstellt. Darauf aufbauend bietet KIP | goINSIDE die Werkzeuge, um innerörtliche Potenzialflächen, d. h. Flächen, die mindergenutzt sind oder einer neuen Nutzung zugeführt werden können, zu erfassen, zu katalogisieren und langfristig in einer Datenbank zu verwalten. In einem durch die Software unterstützten Eigentümerdialog können sogar Flächen für den Immobilienmarkt aktiviert werden und wiederum in das kommunale Immobilienportal der Kommune eingestellt werden.

Im Anschluss an seine Rede "KOMMUNE modern", besuchte der stellvertretende Vorsitzende der SPD Thorsten Schäfer-Gümbel den Stand der wunschgrundstück GmbH und informierte sich unter anderem über das KIP der Metropolregion FrankfurtRheinMain, auf dem der Regionalverband Frankfurt RheinMain in Zusammenarbeit mit den Städten Frankfurt, Wiesbaden und Mainz Entwicklungsareale für bezahlbaren Wohnraum in der Region präsentiert.

Weitere Informationen

Informationsmaterial zu den kommunalen Immobilienportalen (KIP) finden sich unter www.kommunale-immobilienportale.de, zur Produktlösung KIP | goINSIDE unter www.kipgoinside.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.