Kein Urlaub im Ausland ohne private Auslandsreise-Krankenversicherung

(lifePR) ( Stuttgart, )
In einigen Bundesländern haben die Sommerferien bereits begonnen, und schon bald startet wieder die große Reisewelle. Die Württembergische Krankenversicherung AG, eine Tochtergesellschaft des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische (W&W), rät, vor einem Auslandsurlaub eine private Auslandsreise- Krankenversicherung abzuschließen.

Ein gebrochener Fuß beim Bergsteigen oder ein Tritt in einen Seeigel beim Baden verderben nicht nur die Freude am Urlaub, sie können auch teuer werden. Denn in vielen Ländern übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten im Falle einer Krankheit nicht. In Europa zum Beispiel leisten die Krankenkassen zwar, aber die Ärzte rechnen dort häufig privat ab. Die Patienten können zu Hause die Rechnung bei ihrer Krankenkasse zur Erstattung einreichen, diese darf jedoch nur Kosten bis zur Höhe der deutschen Sätze übernehmen. So müssen viele Patienten sogar in diesen Ländern mit Zusatzkosten rechnen, die sie selbst tragen müssen. Ist ein Rücktransport nach Hause notwendig, zahlen die gesetzlichen Kassen gar nicht. Und das kann richtig teuer werden: Der Rücktransport mit einem Privatflugzeug von Teneriffa nach Deutschland kostet beispielsweise rund 15.000 Euro.

Eine private Auslandsreise-Krankenversicherung ist deshalb dringend zu empfehlen. Sie zahlt alles, was aus medizinischer Sicht notwendig ist. Außerdem verfügen viele Anbieter über ein Notruf-Telefon, das Patient oder Arzt rund um die Uhr nutzen können, wenn es etwa um die Garantie einer Kostenübernahme für eine Krankenhausbehandlung oder um die Organisation eines Rücktransports geht. Zu unterscheiden sind hierbei die Versicherung für kurzfristige Auslandsreisen bis zu acht Wochen und die Versicherung für langfristige Auslandsreisen, die über mehrere Monate bis hin zu mehreren Jahren gehen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.