Neuer moderner WoMo-Stellplatz in Kamp-Lintfort

Hervorragendes Stellplatzangebot am Niederrhein wird weiter ausgebaut und verbessert

(lifePR) ( Kamp-Lintfort, )
.
  • „Wohnmobilstellplatz am Wandelweg“ stadtnah mit 40 Stellplätzen
  • Modernste Ausstattung inklusive Servicehaus und Sanitäreinrichtungen
  • Konzeption und Realisation nach Stellplatzanalyse durch Dammertz und Partner
Reisemobilisten dürfen sich auf einen neuen, hochmodernen Stellplatz am Niederrhein freuen. In der Hochschulstadt Kamp-Lintfort wird im Herbst 2018 der attraktive „Wohnmobilstellplatz am Wandelweg“ eingeweiht und eröffnet. Ursprünglich sollte dieser erst zur Landesgartenschau 2020 fertiggestellt werden; aber die lokale Politik sah die Notwendigkeit einer früheren Eröffnung aufgrund der bereits jetzt sehr großen Nachfrage.

Der „Wohnmobilstellplatz am Wandelweg“ bietet insgesamt 40 großzügig angelegte Parzellen und liegt nur 900 Meter entfernt vom Zentrum der Hochschulstadt. Die Ausstattung ist vorbildlich: Ein modernes Servicehaus mit Empfang sowie sanitären Einrichtungen wie WCs und Duschen bildet das Entree. Eine hochwertige Ver- und Entsorgungsstation mit zusätzlich überfahrbarem und selbstreinigendem Grauwasserschacht bieten den neuesten Stand der Technik in diesem Bereich. Die verfügbaren Stromstationen sind sowohl bargeldlos mit Camp-Card oder im Münzbetrieb zu nutzen. Der hohe Komfort dieses Stellplatzes wird durch ein WLAN- und Internetangebot abgerundet.

Der modernen Konzeption und der entsprechenden Realisation ist eine kompetente Stellplatzanalyse durch Stellplatzconsulting Dammertz und Bader vorausgegangen. Gemäß dieser Analyse kann Kamp-Lintfort mit dem neuen Stellplatz sowie einer geschätzten Auslastung von mindestens 35 Prozent einen jährlichen Zuwachs von ungefähr 10.000 mobilen Touristen und eine vermehrte Kaufkraft von circa 500.000 Euro erzielen.

Der neue Stellplatz in Kamp-Lintfort fügt sich fast nahtlos in eine sehr attraktive Stellplatzinfrastruktur am linken Niederrhein ein. In dieser Region hat die Mehrzahl der Kommunen jeweils zumindest ein Stellplatzangebot. Dieses Netzwerk macht den Niederrhein-Tourismus für Reisemobilisten besonders interessant.

Mit Kamp-Lintfort gesellt sich ein besonders attraktiver Standort hinzu. Die ehemals industriell ausgerichtete Stadt hat sich zu einer interessanten Hochschulstadt entwickelt. Zu den knapp 38.000 Einwohnern gesellen sich mittlerweile auch 2.000 Studenten. Die Stadt selbst verfügt über eine ansprechende Infrastruktur mit exzellenter Gastronomie und einem breiten Dienstleistungsangebot.

Ein besonderes Highlight wird im Jahr 2020 die Landesgartenschau sein. Schon jetzt lockt auf dem Kamper Berg das älteste deutsche Zisterzienserkloster zum Besuch.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.