Kredite werden knapp im Mittelstand

Die finanzielle Liquidität im Mittelstand ist bedroht. - Neue Wege beschreiten mit Factoring?

(lifePR) ( Balingen, )
Der Mittelstand, insbesondere kleinere und mittlere mittelständische Unternehmen erwarten durch die Finanzkrise nachteilige Auswirkungen auf die finanzielle Liquidität für die kommenden Jahre. Unternehmen müssen jedoch investieren in neue Produkte, neue Märkte, neue Technologien und in gesunde Expansion. Banken sind schon jetzt zurückhaltend bei der Kreditvergabe. Die europäische Finanzkrise und neue Bewertungskriterien durch "Basel III" lassen die Banken künftig noch vorsichtiger entscheiden.

Der Mittelstand ist daher gezwungen, jetzt alle Möglichkeiten zu nutzen und durch Umdenken alle finanziellen Reserven zu mobilisieren. Banken unterstützen diese Bemühungen. Ein gesunder und gut organisierter Kunde erleichtert der Bank die Zusammenarbeit mit den Unternehmen bei der Kreditvergabe.

Das Wirtschaftsforum Baden-Württemberg stellt deshalb neue Wege und Lösungen vor, um kleineren und mittleren Unternehmen die Liquidität zu sichern.

Eine altbewährte - jedoch vom Mittelstand bisher wenig genutzte Chance ist "Factoring",- Eine Sorge weniger. Es geht ganz einfach:

"Heute die Rechnung an den Kunden schreiben und morgen schon sicher das Geld in der Kasse haben, egal ob der Kunde danach zahlt oder nicht. Neue Kunden des Unternehmens werden vorher kostenfrei auf ihre Finanzkraft überprüft. Das Unternehmen braucht nicht mehr zu mahnen und die Zahlungen zu überwachen." So werden Kosten, Zeit und Ärger gespart und Verluste vermieden. Schon ab einem Jahresumsatz von 200.000 bis viele Millionen € erhalten kleinere und mittlere Unternehmen eine wirtschaftliche Lösung, die das Unternehmen entlastet von bürokratischen, zeit- und kostenaufwändigen Arbeiten und Risiken.

Der organisatorische Ablauf von "Factoring" ist einfach. Factoring hilft, neue finanzkräftige Kunden zu finden - auch in Branchen, die bisher nicht akzeptiert wurden - bundes- und weltweit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.