lifePR
Pressemitteilung BoxID: 733536 (Die Wiedmann Bibel)
  • Die Wiedmann Bibel
  • Tuchmachergasse 6
  • 70372 Stuttgart
  • https://www.diewiedmannbibel.de
  • Ansprechpartner
  • Diana Lammerts
  • +49 (151) 24077997

Eine goldene ART-Edition für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek

(lifePR) (Weimar, ) Die Klassik Stiftung Weimar hat eine einzigartige Kunstbibel in einer feierlichen Übergabe erhalten.

Bilder sind ihre Sprache. Sie ist ebenso Kunst wie Bibel und bietet den Menschen einen noch nie da gewesenen Zugang. Die Wiedmann Bibel lässt die Geschichten des Alten und Neuen Testaments durch Bilder sprechen und ist damit weltweit einzigartig. Seit 11. Dezember ist die Herzogin Anna Amalia Bibliothek der Klassik Stiftung Weimar im Besitz einer der limitierten Wiedmann Bibel ART-Editionen. Der Sohn des Künstlers, Martin Wiedmann, überreichte sie in einer feierlichen Übergabe an Bibliotheksdirektor Dr. Reinhard Laube, der die Kunstbibel in Vertretung für die Einrichtung in Empfang nahm.

„Die Wiedmann Bibel ist ein beeindruckendes Werk, das auf hervorragende Weise die Bibelsammlung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek bereichert, einer Archiv- und Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte. Wir freuen uns über dieses außergewöhnliche Geschenk mit einem künstlerischen Zugriff auf die Bibelwelten und den Luthertext, das nun in unserem Haus überliefert wird und der Öffentlichkeit zugänglich ist“, so Laube.

16 Jahre (1984-2000) arbeitete Willy Wiedmann an dem Kunstwerk. Er malte alle 3.333 Bilder im Stil der Polykonmalerei, den er in den 1960er Jahren entwickelt hatte. Wiedmann gelang es jedoch nicht, sein Werk zu Lebzeiten zu veröffentlichen. Damals war die Drucktechnik noch nicht so weit fortgeschritten wie heute. Sein Sohn, Martin Wiedmann, entdeckte das knapp 1,2 km lange Leporello nach dem Tod des Vaters; in vier Kisten verstaut auf dessen Galeriedachboden. Er stellte sich der Herausforderung, dessen Traum weiterzuführen und die Wiedmann Bibel zu veröffentlichen. Dazu ließ er alle 3.333 Bilder digitalisieren. Es entstand zunächst eine multimediale Bibelwelt. Mit der ART-Edition ging auch der letzte Wunsch Wiedmanns in Erfüllung: eine Veröffentlichung seines Werks als Buch.

„Es ist mir eine Ehre, das Werk meines Vaters an diese traditionsreiche und kulturgeschichtlich bedeutsame Einrichtung überreichen zu dürfen“, sagt Martin Wiedmann. „Für ihn spielten Kunst, Literatur und Kultur immer eine große Rolle. Für sie hat er geatmet — für sie hat er gelebt.“

Entstanden ist die ART-Edition in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft und dem renommierten Fotografen und Gestalter Manfred Rieker. Die Ausgabe enthält die kompletten Bilder des Originals und wird ergänzt durch Kommentare, eine Biografie des Künstlers sowie verschiedene Bibelverse aus der revidierten Lutherbibel 2017. Die Ausgabe in Gold ist auf 333 Exemplare limitiert, die rote und schwarze Edition auf 3.000. Unter anderem haben mittlerweile die Bayerische Staatsbibliothek in München, das Bibelmuseum bibliorama in Stuttgart sowie das Museum of the Bible in Washington D.C. (USA), das größte Bibelmuseum der Welt, eine der limitierten ART-Editionen in ihren Bestand aufgenommen.  

Über Willy Wiedmann

Wilhelm Richard Heinrich (Willy) Wiedmann (* 14. März 1929 in Ettlingen; aufgewachsen in Öhringen; † 21. Juni 2013 in Bad Cannstatt, Stuttgart) war ein musikalisches, malerisches und literarisches Multitalent. Er schuf zahlreiche Kompositionen, Gedichte und Bilder. Unter verschiedenen Pseudonymen stellte er in nationalen und internationalen Galerien aus. 2002 wurde Willy Wiedmann mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seinen Einsatz in der Kunst und Kultur ausgezeichnet.

Über die Herzogin Anna Amalia Bibliothek

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek ist eine öffentlich zugängliche Forschungsbibliothek für Literatur- und Kulturgeschichte mit Schwerpunkt auf der deutschen Literatur der Zeit um 1800. Sie bewahrt literarische Zeugnisse vom 9. bis zum 21. Jahrhundert als Quellen der Kulturgeschichte und der Forschung auf, erschließt sie nach formalen und inhaltlichen Gesichtspunkten und stellt sie zur Ausleihe und Benutzung bereit. Insgesamt gehören 1 Millionen Einheiten zum Bibliotheksbestand.

Das durch den Brand im Jahr 2004 beschädigte Historische Bibliotheksgebäude mit dem berühmten Rokokosaal ist wieder geöffnet und kann jeden Tag (außer montags) von maximal 290 Personen besucht werden.

Mehr Informationen unter: www.klassik-stiftung.de

Website Promotion

Die Wiedmann Bibel

Die Wiedmann Media AG ist verantwortlich für die Herstellung und den Vertrieb von künstlerischen, literarischen und grafischen Werken unter anderem der Wiedmann Bibel. Das knapp 1,2 km lange Leporello besteht aus insgesamt 19 Büchern. Der Stuttgarter Künstler Willy Wiedmann arbeitete von 1984-2000 an dem Werk. Er malte es im Polykonstil, den er in den 60er Jahren entwickelte. Seine Vision: Durch sein Werk, den Menschen die Bibel wieder näherzubringen. Nach dem Tod Wiedmanns entdeckte der Sohn Martin die mittlerweile verstaubten Kisten auf den Dachboden und stellte sich der Herausforderung, den Traum seines Vaters zu erfüllen. Er ließ die alle 3.333 Bilder digitalisieren. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bibelgesellschaft wurde die Wiedmann Bibel im Februar 2018 zum ersten Mal als Buch, in Form der limitierten ART-Edition, veröffentlicht.

Mehr Informationen unter: www.diewiedmannbibel.de oder in unserem elektronischen Press-Kit . Für freigegebenes Bildmaterial bitte hier klicken.