Samstag, 19. August 2017


Eurojackpot-Ziehung am kommenden Freitag

Münster, (lifePR) - Es ist eine für deutsche Verhältnisse unfassbare hohe Summe: Rund 47 Millionen Euro stehen am kommenden Freitag bei der nächsten Ziehung der Lotterie Eurojackpot in der Gewinnklasse 1 zur Ausschüttung. Seit zehn Wochen hat kein Tipper diese Gewinnklasse mehr treffen können!

Aber nicht nur das: Dieser größte Lotterie-Jackpot, der jemals in Deutschland bisher zur Ausspielung kam, ist auch aktuell der weltweit größte Lotteriejackpot! Dazu Axel Weber, Sprecher von Eurojackpot: "Was für eine außergewöhnliche Gewinnmöglichkeit für unsere Spieler. Auf keinem Kontinent unseres Erdballs gibt es aktuell einen höheren Lotteriejackpot zu gewinnen!" Dies merken übrigens auch die Betreiber der Annahmestellen anhand der regen Nachfrage der Kunden. Axel Weber: "Ein solcher Jackpot weckt natürlich die Neugierde vieler Menschen! Eurojackpot ist Gesprächsthema - egal ob am Arbeitsplatz, im Sportverein oder in unseren Annahmestellen!"

Tippen kann man bis kommenden Freitag in allen Lotto-Annahmestellen und unter www.eurojackpot.de.

Über Eurojackpot

Eurojackpot ist die staatlich zugelassene länderübergreifende Lotterie der deutschen Landeslotteriegesellschaften und ihrer europäischen Partner. Für den Spieleinsatz von 2 Euro pro Tipp bietet die Lotterie Eurojackpot den Spielteilnehmern 12 Gewinnklassen und einen wöchentlichen Jackpot von mindestens 10 Millionen Euro. Die Spielformel lautet 5 aus 50 und 2 aus 8 (Eurozahlen). Der Eurojackpot wird mit fünf richtigen Zahlen aus 50 sowie zwei richtigen Eurozahlen geknackt.

Die Ziehung findet immer freitags in Helsinki statt. Das Ziehungsvideo und weitere Informationen zu der Lotterie finden Sie unter www.eurojackpot.de. Die Gewinnzahlen werden auch von verschiedenen TV-Sendern im Videotext, sowie diversen Zeitungsverlagen und Medienhäusern veröffentlicht. Kleinere und größere Gewinne können bereits am nächsten Tag direkt in den Annahmestellen ausgezahlt werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer