90-Millionen-Jackpot bleibt stehen

Eurojackpot: Im zweiten Gewinnrang jetzt zusätzlich 20 Mio.

Bei Eurojackpot besteht weiterhin die Chance auf 90 Millionen (lifePR) ( Münster, )
Der Mega-Jackpot wurde nicht geknackt und geht damit in die zweite Woche. Bei der Ziehung am heutigen Freitagabend (3. April) konnte kein Teilnehmer bei Eurojackpot den mit 90 Millionen maximal besetzten, ersten Gewinnrang erreichen. In der zweiten Gewinnklasse stehen dafür ab jetzt 20 Millionen Euro.

Und das mit einer erhöhten Chance: Im Vergleich zur Gewinnklasse 1, wo diese auf einen Treffer bei 1:95 Millionen liegt, beträgt die Gewinnchance im zweiten Gewinnrang rund 1:6 Millionen.

Die heute ermittelten Gewinnzahlen sind die 3, 21, 26, 40 und 41 sowie die beiden Eurozahlen 8 und 10.

In der zweiten Gewinnklasse erzielten Spielteilnehmer Millionengewinne. Die Gewinner aus Bayern, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Hostein und Finnland erhalten jeweils genau 4.958.270,70 Euro.

Seit inzwischen acht Ziehungen ist der Jackpot, der sich stetig aufbaute, in der obersten Gewinnklasse nicht geknackt worden.

Vor dieser Phase stand der Eurojackpot am 7. Februar dieses Jahres zuletzt bei seiner Höchstsumme. Gewonnen wurde er durch einen deutschen Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen.

Für die Ziehung am nächsten Freitag (10. April) können Kunden unter www.eurojackpot.de mitspielen sowie ihren Tipp in allen geöffneten Lotto-Annahmestellen im Bundesgebiet abgeben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.