Stadtführung mit Spielecharakter: Auf virtueller Punktejagd mit der Stempelpass-App

wdv-Gruppe entwickelt digitales Stempelheft für den touristischen Bereich

Beispielbilder App-Anwendung (lifePR) ( Bad Homburg, )
Eine Stadt oder Region kennenlernen und dabei Spaß haben - so lautet das Motto der neu entwickelten Stempelpass-App des Bad Homburger Medien- und Kommunikationsunternehmens wdv. Eine virtuelle Alternative zum herkömmlichen Stempelheft, die nicht nur Digital Natives begeistert. Das hat auch die Stadt Bad Homburg überzeugt. Als erste Destination nutzt sie die App für einen interaktiven Stadtrundgang.

In enger Zusammenarbeit mit dem örtlichen Stadtmarketing und der Kur- und Kongreß- GmbH hat der wdv in nur drei Monaten die Stempelpass-App entwickelt und umgesetzt. Ab Samstag, dem 11. August wird die App unter dem Namen „Stempelpass“ in drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch) kostenfrei im Play Store und im App Store zum Download zur Verfügung stehen. Eine Ausgabe in chinesischer Sprache soll in der nächsten Woche folgen.

Bei der App-geführten Entdeckungstour quer durch die Stadt erfahren sowohl große als auch kleine Nutzer viele spannende und unterhaltsame Informationen über ihren Urlaubs- oder Heimatsort.

„Wir möchten Gästen, aber auch unseren Bürgerinnen und Bürgern einen Anreiz bieten, Bad Homburg zu entdecken. Wer die App hat, lernt interessante Details über die Geschichte der Stadt kennen. Der Schnitzeljagd-Charakter macht das ganze sowohl für Kinder als auch Erwachsene unterhaltsam!“, so Oberbürgermeister Alexander Hetjes bei der Pressekonferenz am 09.08.2018 im Rathaus.

Thomas Herget, technischer Projektmanager der wdv-Gruppe ergänzt: „Es freut mich besonders, dass die Stadt Bad Homburg – in der wir unseren Unternehmenssitz haben – digitaler Pionier der Stempelpass-App ist. Es zeigt, wie aufgeschlossen die Kurstadt für moderne Kommunikationsinstrumente ist. Weitere Regionen haben bereits Interesse angekündigt und wir sind gespannt auf kommende Variationen der App.“

Die Funktionsweise ist ganz einfach: Sobald die App auf dem Smartphone installiert ist, kann die Entdeckungsreise sowie die Jagd nach den Punkten beginnen. Über die GPS-Funktion des Mobilgeräts wird der Nutzer zu den Sehenswürdigkeiten geführt. Vor Ort erhält man wissenswerte Details, sammelt Punkte und lernt die Umgebung durch Quizfragen spielerisch kennen. An jeder Sehenswürdigkeit erscheint auf dem Smartphone zudem ein Tier, das sich per Augmented Reality in der realen Umgebung bewegt und per Klick auf das Display eingesammelt wird. Haben die User genügend Punkte erreicht, können sie sich in der Tourist-Info einen entsprechenden Pin abholen. „Hazel das Eichhörnchen“ und „Falco der Wanderfalke“ repräsentieren die Stadt Bad Homburg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.