25 950 Euro für sieben verschiedene Einrichtungen

Gruppenbild auf der Treppe der wbg Unternehmenszentrale mit Abstand und Maskottchen Hausi. Foto: Carolin Weigand
(lifePR) ( Nürnberg, )
Die Organe der wbg 2000 Stiftung haben für insgesamt sieben sehr unterschiedliche Einrichtungen und Organisationen 25 950 € bewilligt. Die Zuwendungen kommen überwiegend Einrichtungen für Kinder und Jugendliche zugute. Die Spendenschecks übergibt Geschäftsführer Ralf Schekira, Mitglied des Beirates der wbg 2000 Stiftung.

9 000 € erhält der Elternbeirat des Hortes Hermann-Kolb-Straße als Finanzierungs-beitrag für ein Außenspielgerät. Mit diesem attraktiven Spielgerät werden die Außenanlagen des Hortes zur Freude der Kinder aufgewertet. Über die Zuwendung freuen sich die Vorsitzende des Elternbeirates, Liane Günther, und die Leiterin der Einrichtung, Anja Kniewasser, sowie die Kinder.

Die Elterninitiative Bauspielplatz Langwasser U e. V. (Baui) erhält für die Errichtung einer Überdachung des Kleinbaubereiches 7 500 €. In diesem wird den Grundschulkindern das Werkeln, Hämmern und Nageln beigebracht. Damit dies künftig nicht mehr wetterab-hängig geschehen muss, wurde der Bereich überdacht. Es freuen sich über den Zuschuss der 1. Vorsitzende der Elterninitiative, Lorenz Gradl, und die Leiterin des Baui, Inge Trepte.

Die Technische Hochschule Nürnberg, Fakultät Architektur, wurde mit dem Projekt "Cleanvelope - Sanierungskonzepte mit Solartechnik und Gebäudebegrünung" ausgewählt und durch den Herrn Bundespräsidenten zur Woche der Umwelt in den Park von Schloss Bellevue eingeladen. Für die Präsentation des Projektes gab es einen Zuschuss in Höhe von 3 000 €. Die Woche der Umwelt wurde wegen Corona auf 2021 verschoben. Prof. Dr.-Ing. Roland Krippner bedankt sich für die Unterstützung.

Der Verein Hängematte e. V. bekommt für die Sanierung der Sanitäreinrichtungen einen Zuschuss in Höhe von 3 000 €. Durch die hohe Frequenz der Einrichtung wurden die Arbeiten erforderlich. Peter Groß, Geschäftsführer des Vereins, nimmt die Zuwendung entgegen.

Zur Anschaffung von Rollups für die Mitmachausstellung bekommt der Verein Museum im Koffer e. V. eine Unterstützung von 2 100 €. Damit wird die mobile museumspädagogische Arbeit des Museums im Koffer gefördert. Es freut sich Annette Beyer, Leitung Finanzen im Museum im Koffer e. V.

Das Frauen- & Mädchen Gesundheitszentrum e. V. (FMGZ) ist aus der autonomen Frauenbewegung entstanden und berät seit 1979 Frauen und Mädchen zu geschlechtsspezifischen Gesundheitsthemen. Nun muss das FMGZ seine Webseite überarbeiten und erhält dafür einen Zuschuss in Höhe von 750 €. Aus gesundheitlichen Gründen konnte niemand teilnehmen.

Der frauennotruf nürnberg e. V. als Trägerverein der frauenberatung nürnberg für gewaltbetroffene Frauen & Mädchen erhält für die Ergänzung der EDV-Ausstattung einen Zuschuss in Höhe von 600 €. An der Übergabe der Zuwendungen konnte leider niemand teilnehmen.

"Mit der heutigen Ausschüttung haben wir wieder eine ganze Reihe sinnvoller und guter Projekte zum Wohle der Stadtgesellschaft Nürnbergs gefördert. Einige wurden bereits realisiert, andere stehen noch davor, alle haben jedoch eine Förderung verdient", freut sich Ralf Schekira anlässlich der Zuwendungsübergaben.

Anträge auf Unterstützung können an die

wbg 2000 Stiftung
Glogauer Straße 70
90473 Nürnberg

gerichtet werden. Informationen und Antragsformulare gibt es im Internet unter www.wbg2000stiftung.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.