Natur erleben & bewahren - fernab der ausgetretenen Wanderwege!

Neues und einzigartiges Reiseprogramm in Deutschland: Mit Rangern und Forschern den heimischen Urwald und seine Wildtiere entdecken und aktiv schützen.

Fernab der Wanderwege das UNESCO-Weltnaturerbe erleben und beim Schutz des Nationalparks Hainich aktiv mitwirken! (lifePR) ( Weberstedt, )
Ab August 2020 wird der Urlauber im Nationalpark Hainich vom „Zaungast“ zum aktiven Ranger, Forscher und Artenschützer. Sechs Tage können Naturliebhaber den, als Weltnaturerbe gekrönten, Urwald und seine Wildtiere mit allen Sinnen erkunden und dabei einen wertvollen Beitrag zum Schutz unserer heimischen Natur leisten.

Noch nie war die Sehnsucht nach der Natur so groß, wie in der aktuellen Zeit und das Anliegen unsere bedrohten Wälder zu schützen so wichtig. Der Wald bietet Zuflucht, lässt aufatmen und erweckt Abenteuergefühle – vor allem, wenn er seit 50 Jahren einfach Wald sein durfte. Im Hainich kehrt die Natur zu ihren Wurzeln zurück, sie darf und soll als Wildnis wuchern - getreu dem Motto aller deutschen Nationalparks „Natur Natur sein lassen".

In dieser Wildnis geht es für Abenteuerlustige mit einem kundigen Nationalparkführer, weitab der üblichen Wanderwege auf Entdeckungstour. Es geht querfeldein, durch raschelndes Laub, entlang uralter Buchen und Eichen und über Totholz – ein Indiz für ein natürliches und intaktes Ökosystem. Aber auch im Nationalpark Hainich ist das Waldsterben ein Thema und Teil vieler interessanter Gespräche.

Der bekannte Wildkatzen-Forscher Thomas Mölich lässt „hinter die Kulissen“ der wertvollen Artenschutzarbeit in Deutschland blicken. Die Gäste erfahren nicht nur aus erster Hand, wie Schutzkorridore die Restlebensräume des Raubtieres verbinden, sondern werden selbst Bäume zur Erweiterung des Schutzgebietes pflanzen und mit Kamerafallen prüfen, ob der Korridor genutzt wird.

In romantischer Abendstimmung erleben die Naturfreunde die heimische Wildkatze hautnah und lernen mit interessanten und sagenumwobenen Geschichten am Lagerfeuer das Leben für und mit den faszinierenden Raubtieren kennen.

In die heimische Vogelwelt entführt der Vogelkundler des Nationalparks. Mit Joachim Blank geht es exklusiv zur Beringung der Buntspechte. Eine wichtige Maßnahme zur Erforschung und zum Schutz unserer heimischen Vögel.

Und da so viel frische Luft hungrig macht, werden die Urlaubs-Ranger im 4 Sterne WaldResort mit einer gesunden Kräuterküche verpflegt. Selbst hier lässt sich die „Kräuterfee“ in den Kochtopf gucken und wer Lust hat, darf in der Kräuterküche experimentieren und die Gaumenfreuden der Natur genießen.

Eine Nacht unter den Baumkronen des Urwaldes macht das Abenteuer Wildnis perfekt und lässt das innere Kind wach werden. Noch vor Sonnenaufgang geht es zum Ansitz und zur Beobachtung der Tiere, die sich in der Morgendämmerung aus dem Schutz des Waldes zum Fressen auf die Lichtung wagen.

Weitere Informationen und Buchung: https://www.ferienhaushainich.de/aktionsuebernachtungen/wald-entdecken-und-bewahren.html
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.