Ratgeber: ARGEbedrängnis - Tagebuch eines Hartz-IV-Empfängers (von Ingo Langenbach, Autor aus Siegen)

978-3-86279-160-6.jpg (lifePR) ( Gelnhausen, )
Als Ingo Langenbach 2007 sein Magisterstudium abschließt, glaubt er an der Schwelle eines erfolgreichen und zufriedenen Lebens zu stehen: der erste Job mit Aufstiegschancen, ein geregeltes Einkommen, der ein oder andere Luxus, den man sich wird leisten können. Keinen Moment zweifelt er daran, dass sich seine Träume erfüllen werden. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch dann kommt alles anders. Statt des monatlichen Grundeinkommens und eines festen Arbeitsplatzes gerät Ingo Langenbach in die Spirale der Arbeitslosigkeit. Anstelle von Geschäftsessen gehören Ämter- und Behördengänge zu seinem Alltag, anstatt Arbeitsverträge unterzeichnet er Anträge auf Leistungen der Grundsicherung und Wohngeld. Er erlebt den Fall ins Bodenlose.

In seinem ersten Buch beschreibt der Autor Ingo Langenbach die für ihn schwerste Zeit seines Lebens: Leben mit Hartz IV. Er berichtet von den unzähligen Grabenkämpfen in den Behörden, die er auszutragen hatte, und von den Gefühlen der Erniedrigung und Wertlosigkeit, die er in dieser Zeit verspürte. Eine zutiefst überzeugend sympathische Erzählung direkt aus dem Leben. Ein Buch, angefüllt mit Geschichten, voll von Erhofftem, Erlebtem und Erdachtem - eine sehr ehrliche Begegnung mit dem eigenen Ich. Ein Buch, das schmerzt, verzweifeln lässt, am Ende aber doch Hoffnung gibt. Ingo Langenbach möchte sich seine Geschichte nicht nur vom Herzen schreiben, er möchte vielmehr Nicht-Betroffene über das Dilemma Hartz IV aufklären, Missverständnisse und Vorurteile der Gesellschaft aus dem Weg räumen, den Betroffenen Zuversicht spenden und nicht zuletzt die Öffentlichkeit für dieses hochaktuelle Thema sensibilisieren.

Der Autor:
Ingo Langenbach, geboren 1980, arbeitet als freiberuflicher Autor, Journalist, Biograf, Texter und Textcoach. Nach seinem Studium der Germanistik, Geschichte und Allgemeiner Literaturwissenschaft in Bonn, Siegen und Uppsala war er zunächst als Deutsch- und Geschichtslehrer tätig, bevor er Anfang 2011 seiner Berufung folgte und mit intotext seine eigene Textagentur aufzubauen begann. Darüber hinaus widmet er sich dem Schreiben von Romanen. Vielseitige journalistische Erfahrungen sammelte der Autor schon während des Studiums als freier Mitarbeiter für regionale und überregionale Zeitungen, bei Projektarbeiten für namhafte Verlage, wie den Suhrkamp und Walter de Gruyter Verlag. Daneben schreibt er fachbezogene Aufsätze für germanistische Fachzeitschriften. ARGEbedrängnis ist sein erstes Buch. Er lebt und arbeitet in Siegen.
Weitere Informationen unter:
http://www.wagner-verlag.de/...

Stammdaten:
Autor: Ingo Langenbach
Titel: ARGEBedrängnis
Tagebuch eines Hartz-IV-Empfängers
Seiten: 152
Format: 13 x 20 cm
Preis: 9,80 EUR
ISBN: 978-3-86279-160-6

Eine ausführliche Leseprobe finden Sie unter:
http://www.avv-buchshop.de/... (HTM-Seite inklusive Buchcover)

Inhaltsangabe unter:
http://www.wagner-verlag.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.