Beschlossen: Führerschein mit 15

Zweiradbranche profitiert - Verkehrsausschuss nimmt Antrag an

(lifePR) ( Würzburg, )
Jugendliche können in Zukunft schon mit 15 Jahren den neuen AM-Führerschein für Mopeds, Quads und vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern erwerben. Dies beschloss der Verkehrsausschuss am Mittwochmorgen, in dem er einen Antrag der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und FDP gegen die Stimmen der Opposition von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Linksfraktion angenommen hat.

Anträge der Opposition, das Alter für den Erwerb des Moped-Führerscheins nicht abzusenken, lehnte der Ausschuss mit den gleichen Mehrheitsverhältnissen ab. Darüber hinaus beschlossen die Abgeordneten, den Erwerb von Zweiradführerscheinen besonders der Klasse A2 zu erleichtern.

"Und die Politik bewegt sich doch! Mit dem vorliegenden Gesetzentwurf zur Neuregelung der Zweiradführerscheine beweisen die Verkehrspolitiker der Bundesregierung Mut. Der neue Mopedführerschein AM mit 15 Jahren ist ohne Wenn und Aber zu begrüßen" kommentiert Stephan Maderner, Chefredakteur des Branchenmagazins bike und business: "Leider konnten sich die Verkehrspolitiker nicht darauf verständigen, dass auch Pkw-Führerscheinbesitzer nach entsprechendem Sachkundenachweis 125 Kubikzentimeter-Motorräder pilotieren dürfen. Sehr problematisch finde ich auch, dass künftig dreirädrige Fahrzeuge wie die beliebten Piaggio MP3-Roller nicht mehr automatisch mit Pkw-Lizenz gefahren werden dürfen. Das bremst ein modernes Mobilitätskonzept aus und bedeutet Rückschritt statt Fortschritt."

Die »bike und business«-Petition "Sag Ja zu Moped und Motorrad" hat sich seit März dieses Jahres für eine Reform der Zweiradführerscheine stark gemacht. Bis zum 8. Juli haben bislang 15.492 Teilnehmer per Online-Vote der Reform zugestimmt. Die Aktion läuft noch bis zum 2. August 2010.

»bike und business« ist eine monatliche Fachzeitschrift für die motorisierte Zweiradbranche (Motorrad, Roller, Quad/ATV) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Unternehmermagazin fokussiert auf den Motorradhandel und -service, Hersteller/Importeure, Zubehörindustrie und Verbände. Das redaktionelle Angebot beinhaltet auch einen Weiterbildungsteil mit Themen auf dem Niveau des Europäischen Servicetechnikers. »bike und business« ist offizielles Organ des Bundesinnungsverbandes Deutsches Zweiradmechaniker-Handwerk (BIV) und veröffentlicht die Technischen Mitteilungen, die Betriebe für die gesetzliche Abgasuntersuchung Kraftrad (AUK) benötigen. Tagesaktuelle News aus der gesamten Motorrad-Branche gibt es unter www.bikeundbusiness.de sowie im wöchentlichen Newsletter. Das Stammhaus Vogel Business Media ist einer der führenden deutschen Fachinformationsanbieter mit rund 100 Fachzeitschriften und 60 Webseiten sowie zahlreichen internationalen Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.